Gerüchte um Abgang

Luhukay genervt von Ramos-Thema

Von Ben Barthmann
Montag, 10.02.2014 | 15:50 Uhr
Adrian Ramos (l.) könnte Hertha nach der Rückrunde verlassen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
SaLive
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Hertha BSCs Trainer Jos Luhukay fühlt sich von den Gerüchten rund um einen Abgang von Adrian Ramos gestört. Es lägen keine Anfragen für den Kolumbianer vor.

"Warum müssen wir das ständig beantworten? Noch ist es nicht so weit", antwortete der Niederländer genervt auf Fragen zu einem Abgang des Torjägers. Er wolle kein einziges Gerücht über einen Spieler seiner Mannschaft kommentieren: "Das gilt für alle Spieler, man muss immer eine Schattenmannschaft im Hinterkopf haben."

Auch Manager Michael Preetz dementierte gegenüber dem "RBB" einen Wechsel zu Borussia Dortmund, der vor kurzem als fix vermeldet worden war: " Wir lesen jeden Tag von neuen Spekulationen. Es gibt keine Anfrage, keine Angebote." Man strebt sogar eine Vertragsverlängerung mit Ramos an: "Wir wollen ihn halten, das demonstrieren wir mit einem Angebot", welches bereits "seit Monaten " vorliege.

Adrian Ramos im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung