Perisic schießt gegen den Ex-Klub

"Es ist schon besser als beim BVB"

Von Adrian Bohrdt
Donnerstag, 06.02.2014 | 14:23 Uhr
Ivan Perisic konnte sich in Wolfsburg noch keinen Stammplatz erarbeiten
© getty
Advertisement
International Champions Cup
FrLive
Man United -
Man City
Club Friendlies
Fr13:30
Inter Mailand -
FC Schalke 04
1. HNL
Fr20:00
Dinamo Zagreb -
Cibalia
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Senhua -
Beijin Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

Vor etwas über einem Jahr wechselte Ivan Perisic von Borussia Dortmund zum VfL Wolfsburg, jetzt gab der Kroate ein Zwischenfazit ab. Für Diegos Wechsel zeigte er Verständnis, über Neuzugang Kevin De Bruyne freut er sich. Für die Zukunft hat Perisic in der Autostadt noch viel vor.

Insgesamt 18 Spiele absolvierte Perisic in dieser Saison, zehn davon in der Startelf. "Es ist schon besser als beim BVB. Natürlich will ich immer spielen", resümierte der 25-Jährige im "Kicker" und kündigte an: "Meine Form kommt. Ich trainiere gut."

Daher hat sich der kroatische Nationalspieler für die Rückrunde viel vorgenommen und hofft auf die Qualifikation für den Europapokal: "Ich will spielen, will Tore schießen, Tore vorbereiten. Das ist für einen Flügelspieler wichtig. Mit ein bisschen Glück ist alles möglich. Unter die ersten sechs Teams, da wollen wir hin. Und ich will ins DFB-Pokalfinale nach Berlin."

"Aus Diegos Sicht der richtige Schritt"

Darüber hinaus zeigte Perisic Verständnis für seinen ehemaligen Mitspieler Diego, der im Winter kurz vor Transferende zu Atletico Madrid gewechselt war: Immerhin hatte der "ein Angebot von Atletico. Das ist für mich aktuell einer der Top-fünf-Vereine auf der Welt und aus Diegos Sicht der richtige Schritt."

Ob der VfL sich dadurch verschlechtert habe wollte der Offensivmann nicht beurteilen. Vielmehr freue er sich über die Verpflichtung von Kevin De Bruyne, der im Winter vom FC Chelsea kam. "In Belgien haben wir häufig gegeneinander gespielt", so der ehemalige Brügger, der Flämisch und Französisch spricht: "Wir verstehen uns gut."

Ivan Perisic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung