Dienstag, 18.02.2014

Magath wehrt sich gegen Vorwürfe

"Ich habe niemanden verarscht"

Felix Magath hat seinen Wechsel zum englischen Premier-League-Klub FC Fulham verteidigt und Vorwürfe zurückgewiesen, er habe in der Verhandlungen mit dem Fußball-Bundesligisten Hamburger SV ein falsches Spiel betrieben.

Felix Magath ist durch seine Trainingsmethoden auch als "Medizinball-Magath" bezeichnet worden
© getty
Felix Magath ist durch seine Trainingsmethoden auch als "Medizinball-Magath" bezeichnet worden

"Ich hätte sehr gern beim HSV angefangen und habe deshalb meine Dienste angeboten - für den Rest dieser Saison ohne Gehalt. Aber einige Leute wollten mich in Hamburg nicht sehen, warum auch immer", sagte Fulhams neuer Teammanager in einerm Interview mit der "SportBild".

Bei den Gesprächen habe er immer mit offenen Karten gespielt und deutlich gesagt, dass er auch andere Möglichkeiten habe, so Magath weiter. "Und als ich dann erkannt habe, dass es keine gemeinsame Grundlage gibt, habe ich die Konsequenzen gezogen. Ich habe niemanden verarscht. Ich konzentriere mich jetzt nur noch auf Fulham", konterte Magath die Behauptung von Rekordnationalspieler Lothar Matthäus, er habe viele Leute "verarscht".

Felix Magath im Steckbrief


Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.