Sonntag, 02.02.2014

Lob für Ex-Bayern-Trainer

Nerlinger: War überzeugt von van Gaal

Der Ex-Sportdirektor des FC Bayern München Christian Nerlinger spricht über seine Zeit beim Rekordmeister. Borussia Dortmund sieht er weiterhin als ersten Konkurrenten, Louis van Gaal hätte er gerne gehalten.

Christian Nerlinger war von 2009 bis 2012 Sportdirekto bei Bayern München
© getty
Christian Nerlinger war von 2009 bis 2012 Sportdirekto bei Bayern München
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Fakt ist, dass es Höhen und Tiefen gab in meiner Beziehung zu Uli Hoeneß in meiner Zeit unter Louis van Gaal. Ich war überzeugt von der Art und Weise, wie er die Mannschaft geführt hat", erklärte Nerlinger bei "Sky90."

Dabei sei ihm bewusst gewesen, nur eine kleine Chance zu haben, lange im Amt zu bleiben: "Wenn so eine Umstrukturierung im Verein stattfindet, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Nachfolger im sportlichen Bereich die Geschicke auch 30 Jahre leitet, eher unrealistisch. Mir war klar, es geht nur über Erfolge."

BVB weiter erster Rivale

Der Kontakt zum Rekordmeister sei inzwischen abgebrochen: "Das Thema ist längst erledigt. Ich habe seit einem Jahr keinen Kontakt mehr zu Uli Hoeneß gehabt." Dennoch könne er sich eine Rückkehr ins Geschäft vorstellen: "Natürlich ist es so, dass ich nicht Privatmann bleiben will. Ich bin an einem Punkt, wo der Akku wieder voll aufgeladen ist und ich mir Gedanken mache. Wenn die richtige Herausforderung kommt, bin ich sicherlich offen dafür."

Borussia Dortmund sieht der 40-Jährige derweil trotz der Abgänge von Mario Götze und Robert Lewandowski auch weiter als ersten Konkurrenten des FCB: " Wenn ein Spieler eine Ausstiegsklausel hat, dann fängt Bayern an, darüber nachzudenken. Ich mache mir keine Sorgen um die Dortmunder. Sie sind zu stark und wenn sie sich treu bleiben, werden sie immer eine Rivalität zum FCB darstellen."

Alle Infos zu Bayern München

Ben Barthmann
Das könnte Sie auch interessieren
Laut Matthäus steht auch Monacos Bakayoko auf Bayerns Zettel

Matthäus weiß, wer auf Bayerns Einkaufsliste steht

Joshua Kimmich muss sich beim Fc Bayern noch beweisen

Strunz: "Sehe Kimmich nicht als Führungspersönlichkeit"

Sebastian Rudy zeigt sich vor Bayern-Wechsel selbstbewusst

Rudy nennt Wunschposition beim FC Bayern


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.