Lob für Ex-Bayern-Trainer

Nerlinger: War überzeugt von van Gaal

Von Ben Barthmann
Sonntag, 02.02.2014 | 23:11 Uhr
Christian Nerlinger war von 2009 bis 2012 Sportdirekto bei Bayern München
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Der Ex-Sportdirektor des FC Bayern München Christian Nerlinger spricht über seine Zeit beim Rekordmeister. Borussia Dortmund sieht er weiterhin als ersten Konkurrenten, Louis van Gaal hätte er gerne gehalten.

"Fakt ist, dass es Höhen und Tiefen gab in meiner Beziehung zu Uli Hoeneß in meiner Zeit unter Louis van Gaal. Ich war überzeugt von der Art und Weise, wie er die Mannschaft geführt hat", erklärte Nerlinger bei "Sky90."

Dabei sei ihm bewusst gewesen, nur eine kleine Chance zu haben, lange im Amt zu bleiben: "Wenn so eine Umstrukturierung im Verein stattfindet, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Nachfolger im sportlichen Bereich die Geschicke auch 30 Jahre leitet, eher unrealistisch. Mir war klar, es geht nur über Erfolge."

BVB weiter erster Rivale

Der Kontakt zum Rekordmeister sei inzwischen abgebrochen: "Das Thema ist längst erledigt. Ich habe seit einem Jahr keinen Kontakt mehr zu Uli Hoeneß gehabt." Dennoch könne er sich eine Rückkehr ins Geschäft vorstellen: "Natürlich ist es so, dass ich nicht Privatmann bleiben will. Ich bin an einem Punkt, wo der Akku wieder voll aufgeladen ist und ich mir Gedanken mache. Wenn die richtige Herausforderung kommt, bin ich sicherlich offen dafür."

Borussia Dortmund sieht der 40-Jährige derweil trotz der Abgänge von Mario Götze und Robert Lewandowski auch weiter als ersten Konkurrenten des FCB: " Wenn ein Spieler eine Ausstiegsklausel hat, dann fängt Bayern an, darüber nachzudenken. Ich mache mir keine Sorgen um die Dortmunder. Sie sind zu stark und wenn sie sich treu bleiben, werden sie immer eine Rivalität zum FCB darstellen."

Alle Infos zu Bayern München

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung