Eintracht-Keeper nach Zusammenprall mit Robben verletzt

Trapp erleidet schwere Knieprellung

Von Marco Heibel
Montag, 03.02.2014 | 12:31 Uhr
Kevin Trapp hielt gegen die Bayern bis zu seiner Auswechslung stark
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Sao Paulo -
Fluminense
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Glück im Unglück für Kevin Trapp: Der Torhüter von Eintracht Frankfurt hat sich beim 0:5 im Sonntagsspiel der Bundesliga bei Bayern München offenbar nur eine schwere Knieprellung und keine Kreuzbandverletzung zugezogen. Wie lange der 23-Jährige ausfällt, ist noch offen.

Wie Eintracht Frankfurt via "Facebook" mitteilte, stehe eine endgültige Diagnose zwar noch aus, doch "nach ersten Informationen" konnten die Hessen bereits am Sonntagabend die schlimmsten Befürchtungen entkräften.

Trapp hatte in einer verhängnisvollen Szene gegen Arjen Robben geklärt, dabei war ihm der Bayern-Star unabsichtlich mit den Stollen aufs rechte Knie gestiegen. Der 23 Jahre alte Torwart musste daraufhin in der 77. Minute gegen Ersatzmann Felix Wiedwald ausgetauscht werden.

Ob Trapp am Samstag gegen Schlusslicht Eintracht Braunschweig mitwirken kann, soll sich in den nächsten Tagen klären.

Kevin Trapp im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung