Montag, 10.02.2014

DFB-Sportgericht greift durch

Ibisevic für fünf Spiele gesperrt

Drakonische Strafe für Vedad Ibisevic: Das Sportgericht des DFB hat den Torjäger des VfB Stuttgart wegen einer Tätlichkeit in der Begegnung am Sonntag gegen den FC Augsburg (1:4) für fünf Spiele gesperrt.

Vedad Ibisevic hatte sich gegen den FC Augsburg nicht unter Kontrolle
© getty
Vedad Ibisevic hatte sich gegen den FC Augsburg nicht unter Kontrolle

Der Bosnier war in der 53. Minute mit FCA-Verteidiger Jan-Ingwer Callsen-Bracker aneinandergeraten und hatte diesem mit dem rechten Arm einen Schlag versetzt. Daraufhin wurde Ibisevic von Schiedsrichter Jochen Drees des Feldes verwiesen. "Er läuft an mir vorbei, der Ball ist ganz woanders, und er schlägt mir den Arm ins Gesicht. Genau an den Kiefer, es blutet direkt", hatte Callsen-Bracker die Szene beschrieben.

Den 29 Jahre alten Ibisevic erwartet überdies noch eine interne Strafe, dies hatte VfB-Coach Thomas Schneider angekündigt. "Man muss erwarten, dass er sich unter Kontrolle hat. Er hat uns einen Bärendienst erwiesen", sagte Schneider. Das Urteil des DFB haben die Stuttgarter bereits akzeptiert.

Vedad Ibisevic im Steckbrief


Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.