Sonntag, 09.02.2014

Nach Gustavo-Tritt

Wohl keine Verletzungspause für Moritz

Mittelfeldspieler Christoph Moritz vom FSV Mainz 05 muss nach dem Tritt des Wolfsburgers Luiz Gustavo und der daraus resultierenden Risswunde wohl keine Verletzungspause in der Bundesliga befürchten.

Christoph Moritz spielt seit 2013 für Mainz
© getty
Christoph Moritz spielt seit 2013 für Mainz

Der 24-Jährige konnte nach Angaben des FSV mit dem Mannschaftsbus zurück nach Mainz fahren, nachdem die fünf Zentimeter lange Risswunde über dem rechten Auge in einem Wolfsburger Krankenhaus genäht worden war.

Auf Facebook postete der Klub ein Photo von Moritz, der trotz seines Kopfverbands bereits wieder Lachen konnte. Moritz musste beim 0:3 (0:0) der Mainzer am 20. Spieltag beim VfL Wolfsburg bereits in der 3. Minute vom Platz.

Der brasilianische Nationalspieler Luiz Gustavo ("Es war keine Absicht, ich habe ihn nicht gesehen") hatte den Mainzer mit den Stollen am Kopf getroffen. Gustavo sah für die Aktion die Gelbe Karte. Moritz blutete derart stark, dass die Teamärzte die Blutung nicht stillen konnten. Deshalb musste der frühere Schalker ins Krankenhaus.

Christoph Moritz im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Yunus Malli wollte seit längerer Zeit Mainz 05 verlassen

Schröder erklärt Malli-Wechsel

Jhon Cordoba traf zum zwischenzeitlichen 1:0

Testspiel: Mainz nur Remis gegen Den Haag

Jairo Samperio musste gegen Unterhaching verletzt ausgewechselt werden

Mainz bangt um Cordoba und Samperio


Diskutieren Drucken Startseite
21. Spieltag
22. Spieltag

Bundesliga, 21. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.