Bayern sollen Spaß haben

SID
Donnerstag, 13.02.2014 | 13:49 Uhr
Seit Dezember 2011 trainiert Christian Streich den SC Freiburg
© getty
Advertisement
NBA
Fr25.05.
Rockets vs. Golden State: Wer gewinnt Spiel 5?
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama

Trainer Christian Streich vom abstiegsbedrohten SC Freiburg geht mit einer ganz besonderen Taktik in das Punktspiel am Samstag beim Triple-Gewinner Bayern München.

"Die Bayern sollen Spaß haben. Und den hat man ja nur, wenn man einen richtigen Gegner hat", sagte der Coach des Viertletzten vor der Partie bei den seit 45 Spielen ungeschlagenen Bayern.

Streich denkt nicht im Traum daran, die drei Punkte in München freiwillig herzuschenken. "Ich will sehen, dass wir einen anständigen Gegenpart bieten. Wir wollen ein Gegner sein - und wir wollen Fußball spielen", äußerte der Trainer, der mit seinem Team den Bayern im Hinspiel ein 1:1 abgetrotzt hatte.

Der Coach, der nach wie vor auf die verletzten Vaclav Pilar, Sebastian Freis, Marco Terrazino und Vegar Eggen Hedenstad verzichten muss, hat in den vergangenen Tagen "taktisch gearbeitet". Welches Konzept er mit seinen Profis erarbeitet hat, wollte Streich allerdings nicht verraten. Der Coach gab nur an, dass er mit den Einheiten "zufrieden" war.

Die Breisgauer werden von 4500 Fans in die bayrische Landeshauptstadt begleitet. Richtig viel Spaß hatten die SC-Anhänger dort aber nie: Die Freiburger konnten keines ihrer bisher 14 Gastspiele in München gewinnen.

Alle Infos zum SC Freiburg

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung