Vorschau auf den 20. Spieltag

Kellers Rechenspielchen gegen 96

Von SPOX
Freitag, 07.02.2014 | 23:41 Uhr
Jens Keller will gegen 96 ein Tor mehr schießen - und somit möglich gewinnen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Im Vergleich zur Vorrunde sieht die Welt sowohl in Gelsenkirchen als auch in Hannover nach zwei Siegen zum Rückrundenauftakt fast schon wieder rosarot aus. Nun treffen beiden Teams zum Abschluss des 20. Spieltags aufeinander. Zuvor aber reist der FCA noch nach Stuttgart, wo der VfB dringend einen Dreier benötigt.

VfB Stuttgart - FC Augsburg (So., 15.30 Uhr im LIVE-TICKER)

Das sagen die Beteiligten:

Thomas Schneider (Trainer Stuttgart): "Wir haben während dieser Woche konzentriert gearbeitet. Es war richtig Feuer drin im Training. Wir müssen geduldig sein. Wenn wir den Ball gewinnen, müssen wir dies ausnutzen und schnell nach vorne umschalten. Mental ist die Mannschaft auf der Höhe."

Markus Weinzierl (FC Augsburg): "Auch wenn wir in der Tabelle aktuell vor dem VfB stehen, so sagt das nichts über die Favoritenrolle für das Spiel aus. Wer die Leistungen des VfB in den letzten Spielen, vor allem gegen Bayern München und Bayer Leverkusen gesehen hat, der weiß, wie stark der VfB ist."

Personal:

Bei Stuttgart fehlen: Gentner (Oberschenkelprobleme), Didavi (Rückstand), Rojas (Knie), Funk (U 23)

Bei Augsburg fehlen: Hitz (Bauchmuskelverletzung), Holzhauser (Muskelfaserriss), Ekin (Leisten-OP)

Darum geht's:

Der VfB braucht dringend ein Erfolgserlebnis. Gegen die Bayern und Leverkusen spielten die Schwaben sehr gut mit, standen am Ende aber doch mit leeren Händen da. Drei Punkte gegen den FCA und das Selbstvertrauen wäre wohl wieder zurück - gerade auch im Hinblick auf den Abstiegskampf wäre dies sehr wichtig. Nur noch zwei Punkte Vorsprung hat Stuttgart auf den Relegationsplatz.

Und der FCA? Der möchte seine Serie von sieben ungeschlagenen Spielen weiter fortsetzen und weiterhin so sorgenfrei durch die Liga wirbeln wie schon die ganze Saison über.

Die OPTA Facts zum Spiel:

  • Keines der fünf BL-Duelle zwischen beiden Klubs endete remis. Die ersten drei gingen an den VfB, die letzten beiden an den FCA. In allen fünf Spielen fielen mindestens drei Tore.
  • In der Hinrunde 2013/14 kassierte der VfB Stuttgart beim 1:2 in Augsburg die 3. Pleite im 3. Spiel, woraufhin Bruno Labbadia bei den Schwaben entlassen und durch den damaligen Stuttgarter U17-Trainer Thomas Schneider ersetzt wurde.
  • Der FCA ist aktuell seit sieben BL-Spielen unbesiegt (neuer Vereinsrekord) - nur der FC Bayern länger (44).
  • Mit 28 Punkten liegt das Team aus der Fuggerstadt nur zwei Zähler hinter einem Europapokalplatz. In der Vorsaison hatte der FCA erst am 31. Spieltag diese Punktzahl erreicht.

FC Schalke 04 - Hannover 96 (So., 17.30 Uhr im LIVE-TICKER)

Das sagen die Beteiligten:

Jens Keller (Trainer Schalke): "Wichtig ist, dass wir ein Tor mehr als der Gegner schießen. Und wenn es nicht ganz so nervenaufreibend wie beim vergangenen Aufeinandertreffen ist, bin ich auch nicht böse."

Tayfun Korkut (Trainer Hannover): "Schalke ist ein Gegner, den man nicht einfach so zur Seite schieben kann. Die Mannschaft wird aber alles geben. Alle wissen, was zu tun ist."

Personal:

Bei Schalke fehlen: Draxler (Sehnenanriss), Fuchs (Knieprobleme), Kirchhoff (Syndesmoseriss), Clemens (Schambeinentzündung), Aogo, Höger (beide Kreuzbandriss), Höwedes (muskuläre Probleme)

Bei Hannover fehlen: Cherundolo (Knieprobleme), Felipe (Rückstand nach Hüft-OP), Pander (Knie), Sobiech (Achillessehenprobleme), Ya Konan (Knöchel-OP)

Darum geht's:

Neben der Partie der Bayern in Nürnberg ist die Begegnung zwischen Schalke und Hannover das Spitzenspiel der bisherigen Rückrunde. Sowohl die Knappen als auch die 96er gewannen beide Partien zum Auftakt - und das in beeindruckender Manier. Schalke würde mit einem Sieg an Dortmund und Leverkusen dran bleiben, Hannover sich im sicheren Mittelfeld der Tabelle etablieren.

Die OPTA Facts zum Spiel:

  • Im 50. BL-Duell beider Vereine könnte Schalke den 25. Sieg feiern. Gutes Omen für die Partie: In den bisherigen 49 Begegnungen im Oberhaus gab es nie ein 0:0.
  • Zehn der letzten zwölf Pflicht-Heimspiele gegen 96 gewann Schalke (1 Remis) und verlor seit Mai 2003 zu Hause nur 1-mal gegen die Niedersachsen (1:2 im August 2010).
  • Schalke gewann im neuen Jahr beide BL-Spiele, ist seit vier Partien ungeschlagen (3 Siege, 1 Remis) und verlor nur eine der letzten neun Begegnungen (6 Siege, 2 Remis).
  • Erstmals unter Jens Keller feierte Schalke vier BL-Heimsiege in Folge. Eine längere Serie erreichte Königsblau zuletzt zwischen Oktober 2011 und Januar 2012 unter Huub Stevens (5 Heimsiege am Stück).

Der 20. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung