Dortmund und Bayern auf Augenhöhe

Von SPOX
Montag, 17.02.2014 | 10:23 Uhr
Zwei 4:0-Kantersiege bedeuten jeweils drei Nominierungen für den BVB und die Bayern
© spox
Advertisement
NBA
So27.05.
Rockets vs. Golden State: Kickt Houston GSW raus?
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan

Nach den jeweiligen Kantersiegen belagern die Dortmunder die rechte Seite der SPOX-Top-11 und auch die starken Bayern sind dreimal vertreten. Hinten hält Fährmann den Kasten sauber, während vorne HSV-Schreck Domi Kumbela knipst.

Ralf Fährmann (Schalke 04): Bestätigte seine starke Form auch gegen Leverkusen. Hielt Schalke mit zwei starken Paraden gegen Kießling und Son früh im Spiel. Immer Herr der Lage und bei hohen Bällen ein sicherer Rückhalt. Beim Gegentor machtlos, in der Nachspielzeit mit einem brutalen Save gegen Rolfes.

Lukasz Piszczek (Borussia Dortmund): Kommt nach seiner langen Verletzungspause immer besser in Form und belebt damit das Flügelspiel der Dortmunder. Der Pole bildete mit Aubameyang die rechte Turbine im BVB-Spiel und hielt dem Gabuner stets erfolgreich den Rücken frei.

Dante (FC Bayern): Strahlte wie gewohnt eine enorme Ruhe aus und war in den direkten Duellen nicht zu überwinden. Half den Bayern mit seinem Kopfballtor zum 1:0 nach einer durchwachsenen Anfangsphase ins Spiel.

Sokratis (Borussia Dortmund): Sorgte mit konzentriertem und kompromisslosen Zweikampfverhalten für klare Verhältnisse in der Defensive. Hatte unmittelbar vor der Pause Pech, als er einen Kopfball ganz knapp neben das Tor setzte.

Roberto Hilbert (Bayer Leverkusen): Lieferte defensiv wie offensive eine starke Partie ab. Hilbert schaffte viele Überzahlsituationen und wurde deshalb oft ins Angriffsspiel der Werkself mit eingebunden. 109 Ballkontakte als Außenverteidiger sprechen eine deutliche Sprache.

Toni Kroos (FC Bayern): Nach zwei Spielen auf der Bank, zwei Spiele über 90 Minuten. War Bayerns Dreh- und Angelpunkt im Zentrum und hatte mit Abstand die meisten Ballkontakte aller Mittelfeldspieler. Verteilte die Bälle gut und brachte auch die meisten seiner Diagonalbälle zum Mann. Bereitete das 3:0 von Shaqiri vor.

Sejad Salihovic (1899 Hoffenheim): War der überragende Mann gegen Stuttgart. Glänzte mit Übersicht im Spielaufbau und verbuchte einen Assist zum 2:0. Hatte bei einem Pfostenschuss Pech, verhinderte dafür einen VfB-Treffer durch eine Rettungsaktion auf der Linie.

Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund): Macht seinem Teamkollegen Robert Lewandowski die Torjägerkanone streitig. Schnürte auch gegen die Eintracht wieder einen Doppelpack und legte damit den Grundstein für den klaren Sieg der Dortmunder.

Roberto Firmino (1899 Hoffenheim): Bereitete die beiden Treffer von Sven Schipplock vor, spielte den Pass auf Salihovic vor dem 2:0 und verwandelte in der Nachspielzeit auch noch einen Elfmeter.

Xherdan Shaqiri (FC Bayern): Nutzte seine Chance als Vertreter von Ribery, war von Sorg kaum zu halten und erzielte seinen ersten Doppelpack in der Bundesliga. Zog sich aber einen Muskelfaserriss zu und musste vorzeitig ausgewechselt werden.

Domi Kumbela (Eintracht Braunschweig): Kam erst zur Halbzeit und ballerte den HSV im Alleingang ab. Vier Torschüsse, drei Buden - sicherte seiner Mannschaft den immens wichtigen Dreier im Abstiegskampf.

Der 20. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung