Dienstag, 25.02.2014

Robin Dutt vor dem Nordderby

"Arbeite beim richtigen Nord-Verein"

Werder Bremens Trainer Robin Dutt hat sich vor dem Nordderby gegen den Hamburger SV eine Spitze nicht verkneifen können. Der 49-Jährige kritisierte die Unruhe beim ebenfalls kriselnden Konkurrenten, warnte jedoch vor dem wiedererwachten Selbstbewusstsein des HSV.

Robin Dutt trifft am Samstag im 100. Nordderby auf den HSV
© getty
Robin Dutt trifft am Samstag im 100. Nordderby auf den HSV

"Ich habe festgestellt, wie glücklich ich mich schätzen darf, bei Werder Bremen arbeiten zu dürfen, weil wir hier in einer ähnlich prekären Situation unsere Arbeit ganz anders verrichten dürfen. Von daher bin ich froh, dass ich beim richtigen Nordverein arbeite", spöttelte Dutt im Gespräch mit der "Hamburger Morgenpost".

Allerdings warnte der Werder-Coach auch vor dem erstarkten Gegner, der nach dem 3:0-Sieg über den BVB in der Tabelle nur noch drei Punkte hinter den Grün-Weißen liegt: "Die haben es super gemacht gegen Dortmund. Wir müssen uns darauf einstellen, dass der HSV hier anders auftritt als in den letzten Wochen."

Zudem tritt Werder geschwächt zum Derby an. Besonders die Abwehrkette ist gebeutelt, weil neben den gesperrten Felix Kroos und Luca Caldirola auch der verletzte Aleksandar Ignjovski nicht zur Verfügung stehen wird.

Robin Dutt im Steckbrief


Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.