Donnerstag, 27.02.2014

Nach Hoffenheim-Spiel

Ter Stegen rüffelt Gladbach-Fans

Bei Borussia Mönchengladbach läuft es derzeit nicht rund, die Fans sind unzufrieden. Marc-Andre ter Stegen hat sich nun über das Verhalten einiger Anhänger beschwert. Der Torhüter fordert alle dazu auf, eine Einheit zu bilden.

Marc Andre Ter Stegen ist mit den Borussen in der Rückrunde bislang ohne Sieg
© getty
Marc Andre Ter Stegen ist mit den Borussen in der Rückrunde bislang ohne Sieg
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Die Gladbacher haben eine überragende Hinrunde gespielt. Mit 33 Punkten genoss die Mannschaft von Trainer Lucien Favre als Dritter den Jahreswechsel. Seither geht allerdings nicht mehr viel. Aus den fünf Partien 2014 holte die Borussia nur zwei Punkte und ist auf Rang sechs abgerutscht.

Beim 2:2 gegen 1899 Hoffenheim hatte es nun Pfiffe gegeben. Für ter Stegen ein Unding. "Ich verstehe ja, dass man pfeift, wenn wir am Ende wieder die Punkte verschenken. Aber gegen Hoffenheim ging es schon bei einer 2:1-Führung los. Tut mir leid, das verstehe ich nicht", sagte der 21-Jährige der "Bild".

Ter Stegen fordert Zusammenhalt

Und der Torhüter, der im Sommer wahrscheinlich zum FC Barcelona wechseln wird, ergänzte: "Das verunsichert die Mannschaft doch zusätzlich. Es gibt Schlimmeres, als in Führung zu liegen." Gladbach führte zwischenzeitlich sogar mit 2:0, musste sich dann aber mit einem Zähler begnügen.

Um zurück in die Erfolgsspur zu finden, forderte ter Stegen nun alle dazu auf, zusammenzuhalten: "Wir kommen nur aus der Krise, wenn wir uns in Braunschweig wieder alle als Einheit präsentieren. Wir auf dem Platz - und die Mannschaft mit den Fans."

Alle Infos zu Marc-Andre Ter Stegen

Das könnte Sie auch interessieren
Thorgan Hazard könnte der zweite große Namen sein, der Gladbach verlässt

Medien: Engländer wollen Hazard

Dietmar Hopp und Ralf Rangnick haben kein gutes Verhältnis

Hopp: "Rangnick? Gemacht was er wollte"

Simon Terodde vom VfB Stuttgart war lange Thema bei Borussia Mönchengladbach

Medien: Gladbach sagt Terodde ab


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.