Berlin auf der Jagd nach Schnäppchen

Medien: Hertha will Freiburgs Schmid

Von Adrian Bohrdt
Mittwoch, 26.02.2014 | 14:18 Uhr
Jonathan Schmid steht angeblich auf der Einkaufsliste von Hertha BSC
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Hertha BSC lauert Medienberichten zufolge auf mögliche Abstiegs-Schnäppchen. Demnach soll Manager Michael Preetz nach dem von Leverkusen an Eintracht Braunschweig verliehenen Karim Bellarabi auch Jonathan Schmid vom SC Freiburg ins Visier genommen haben.

Das berichtet die "B.Z.". Die Hertha suche demzufolge neben einem Stürmer und einem Innenverteidiger auch einen schnellen Mann für die Außenbahn. Dabei gelte neben Bellarabi jetzt auch Freiburgs Schmid als heißer Kandidat. "Wir gucken immer und überall. Das betrifft alle Positionen", gab sich Preetz geheimnisvoll.

Da der Franzose aber bis 2018 an den Sportclub gebunden ist, wäre ein solcher Transfer für die Hertha nur im Abstiegsfall der Breisgauer möglich. Auch im Sturm könnten die Berliner vom möglichen Abstieg eines anderen Klubs profitieren: Josip Drmic vom 1. FC Nürnberg soll eine Option sein, um den wechselwilligen Adrian Ramos zu ersetzen.

Jonathan Schmid im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung