Schalke: Noch keine Entscheidung in der Torwart-Frage

Platzt der Giefer-Deal?

Von David Wünschel
Samstag, 15.02.2014 | 17:08 Uhr
Fabian Giefers Transfer zu Schalke 04 ist noch lange nicht in trockenen Tüchern
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Weil Ralf Fährmann beim FC Schalke 04 starke Leistungen zeigt, will Horst Heldt die Verpflichtung von Fortuna Düsseldorfs Fabian Giefer offenbar überdenken. "Es ist noch keine Entscheidung gefallen", sagte der Sportvorstand der Knappen.

Während Vorgänger Timo Hildebrand in zwölf Bundesliga-Begegnungen 24 Mal hinter sich greifen musste, fing sich die neue Nummer eins Ralf Fährmann in sieben Spielen erst drei Gegentore.

"Er macht einen hervorragenden Job und ist ein wesentlicher Bestandteil, dass wir hinten sicherer geworden sind", konstatierte Heldt bei "reviersport.de".

Der Transfer des designierten neuen Schlussmanns Fabian Giefer droht daher zu platzen. "Es ist noch keine Entscheidung gefallen", betonte Heldt. Selbst der in die Schweiz verliehene Lars Unnerstall könnte bei der Stammplatz-Vergabe noch ein Wörtchen mitreden: "Lars bringt gute Leistungen in Aarau und kann sich dort präsentieren."

Fabian Giefer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung