Kießling nimmt trefferlose Zeit mit Humor

"Ohne Tore hat man wenigstens Ruhe"

Von Adrian Bohrdt
Mittwoch, 26.02.2014 | 10:24 Uhr
Stefan Kießling nimmt sein derzeitiges Formtief mit Humor
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke (Delayed)
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Stefan Kießling nimmt sein Formtief mit Galgenhumor. Der Stürmer von Bayer Leverkusen erlebt zurzeit eine Tor-Krise, sieht dadurch aber immerhin die Diskussionen um ihn und die Nationalmannschaft als beendet. Für seine Durststrecke habe er, genau wie für Leverkusens Krise, keine Antwort.

Nur ein Tor gelang Kießling in den vergangenen zwölf Pflichtspielen, davon abgesehen blieb er seit Anfang Dezember komplett ohne Torbeteiligung.

"Das einzig Positive an meiner Situation und der Torflaute ist, dass das Gerede um eine Nominierung durch Jogi Löw für die WM endlich aufhört", zitiert die "Bild" den 30-Jährigen: "Ohne Tore hat man da wenigstens seine Ruhe."

Doch abseits seines Galgenhumors zeigte sich der Stürmer ratlos: "Ich mache mir natürlich Gedanken, warum ich im Moment nicht treffe. Bei mir persönlich lief es nur so schlecht, als ich 2006 aus Nürnberg hierher kam. Ich weiß nicht, woran es liegt. Ich habe zumindest weniger Torchancen als in der Hinrunde. Das macht es mir umso schwerer, wieder in die Spur zu kommen."

Hält Bayer Platz 2? Mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison durchtippen!

"Da ist nichts zu beschönigen"

Kießling steht damit sinnbildlich für die Leverkusener Krise. In der Bundesliga setzte es in den letzten sieben Spielen fünf Pleiten, dazu kam das peinliche Aus im DFB-Pokal gegen den 1. FC Kaiserslautern sowie die 0:4-Klatsche gegen Paris Saint-Germain im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League. "Es ist lange her, dass es bei uns so mies lief. Da ist nichts zu beschönigen", stellte Kießling klar.

Allerdings auch hier habe er keine Lösung parat, forderte für die Partie am Samstag gegen Mainz aber ein Zeichen von der Mannschaft: "Was soll man sonst dazu sagen? Jeder kann sehen, dass es bei uns nicht läuft. Ich will gegen Mainz eine Reaktion sehen. Wir müssen es schaffen, uns aus dieser Scheiß-Situation herauszuziehen. Ich werde mir keinen neuen Glücksbringer oder so etwas suchen. es geht nur über harte, harte Arbeit. Und man muss an sich glauben."

Stefan Kießling im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung