Winterpause in der Bundesliga

Trainingslager sind auch Werbetouren

SID
Donnerstag, 02.01.2014 | 11:33 Uhr
Der FC Bayern München und Manuel Neuer werden erneut nach Doha reisen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Die Reise der 18 Vereine ins Trainingslager bedeutet auch den Startschuss einer Werbetournee für die Fußball-Bundesliga. Spanien steht bei den Klubs am höchsten im Kurs.

Spanien boomt, die Türkei ist beliebt, doch die Winter-Trainingslager führen die Bundesligisten teils auch an neue Reiseziele. Im Rahmen einer Werbetour in Kooperation mit der Deutschen Fußball Liga gastiert der VfL Wolfsburg in China, der Hamburger SV macht einen Abstecher nach Indonesien und der VfB Stuttgart bereitet sich in Kapstadt auf die Rückrunde vor.

"Wir freuen uns, bei der Testspielreise nach China als Botschafter der Bundesliga auftreten zu können", sagte der Wolfsburger Geschäftsführer Klaus Allofs. Zuvor werden die Niedersachsen aber zunächst wie auch der HSV und Eintracht Frankfurt in Abu Dhabi Quartier beziehen. Die Stuttgarter werden hingegen ihre komplette Vorbereitung in Südafrika verbringen und im WM-Gastgeberland von 2010 für die Bundesliga werben.

Bundesliga als globale Marke

Diese Werbetouren sind ein weiterer Schritt hin zur globalen Marke deutscher Fußball. Ab der Saison 2015/16 werden die Spiele der ersten beiden Bundesligen vom Medienkonzern 21st Century Fox nach Nord- und Lateinamerika sowie in eine Vielzahl weiterer Länder auf insgesamt vier Kontinenten übertragen. Der Mega-Deal dürfte der DFL den Großteil der angepeilten 100 bis 150 Millionen Euro für Auslandsrechte in die Kassen spülen.

"Die Abschlüsse unterstreichen, dass die Bundesliga mittlerweile als Top-Medienrecht im internationalen Sport-Business anerkannt ist", sagte Christian Seifert, Vorsitzender der DFL-Geschäftsführung.

Spanien bleibt aber das Reiseland Nummer eins im Winter. Acht Klubs, darunter Vize-Meister Borussia Dortmund, stimmen sich dort auf die zweite Saisonhälfte ein. Tabellenschlusslicht Eintracht Braunschweig will in Chiclana de la Frontera die Grundlagen für den Klassenerhalt legen. Man werde die Mannschaft sein, mit der keiner rechne, kündigte Trainer Torsten Lieberknecht an.

FCB und S04 in Doha

Borussia Mönchengladbach, Hertha BSC und Hannover 96 zieht es ins türkische Belek, Herbstmeister Bayern München und Schalke 04 reisen erneut nach Doha/Katar.

FCB schon Meister? Mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison durchtippen!

Bayern und Schalke sind zwar am gleichen Ort, verzichten aber auf ein direktes Duell. Im Vorjahr gingen die Königsblauen mit 0:5 unter, Trainer Jens Keller sah sich schon vor Beginn der Rückrunde heftiger Kritik ausgesetzt.

Der erste Bayern-Jäger will in Lagos/Portugal Kraft tanken. Nach zwei Niederlagen zum Hinrundenabschluss will Bayer Leverkusen wieder angreifen. "Die Jungs sollten den Kopf freikriegen, das ist ganz wichtig", sagte Trainer Sami Hyypiä.

Die Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung