Bremen bangt um Hunt

SID
Donnerstag, 23.01.2014 | 13:26 Uhr
Drei Tore konnte Aaron Hunt bisher für die Bremer in der Saison erzielen
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Werder Bremen bangt vor dem Rückrundenauftakt gegen Eintracht Braunschweig um den Einsatz von Offensivspieler Aaron Hunt. "Aaron ist stark angeschlagen und nimmt wegen seiner Angina Antibiotika. Es wird eng bis zum Wochenende. Wir müssen jetzt von Nacht zu Nacht denken", sagte Werder-Trainer Robin Dutt.

Während Kapitän Clemens Fritz mit Leistenproblemen definitiv ausfallen wird, kehrt Hunt frühestens am Freitag ins Training der Grün-Weißen zurück.

Einen vorzeitigen Abgang des Ex-Nationalspielers, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, schließen die Werder-Verantwortlichen weiterhin aus. "Wir führen Gespräche und haben einen engen Draht. Diese Saison wird er auf jeden Fall hier zu Ende spielen", sagte Werder-Geschäftsführer Thomas Eichin.

Trotz der Verletzungssorgen peilt Dutt gegen das Liga-Schlusslicht einen Sieg an. "Wir wollen und wir müssen auch in unserer Situation gewinnen", sagte der Werder-Coach, der am Freitag seinen 49. Geburtstag feiert. Das Ergebnis stehe dabei aber "eindeutig vor dem wie".

Die Bremer liegen mit 19 Punkten auf dem elften Rang. Ziel in der Rückrunde ist die 40-Punkte-Marke. "Es wäre gut, wenn wir ein paar Zähler mehr holen als in der Hinrunde", sagte Eichin.

Werder Bremen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung