Werder verhandelt mit Hunt

Von SPOX
Dienstag, 28.01.2014 | 17:14 Uhr
Aaron Hunt soll auch in Zukunft für Werder jubeln
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der SV Werder Bremen will Aaron Hunt halten. Sportdirektor Thomas Eichin bestätigte nun, dass er Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung mit dem Berater des 27-Jährigen.

Gegenüber der "Kreiszeitung" aus Syke bestätigte der Manager, dass er bereits "lose Gespräche" geführt hat. Intensivere Verhandlungen sollen offenbar nach Ende der Wintertransferperiode folgen.

Hunts Vertrag endet nach der laufenden Saison im Sommer 2014. Der Deutschengländer wurde zuletzt mit mehreren Vereinen aus der Premier League und mit Besiktas in Verbindung gebracht. "Sport Bild" berichtete, dass auch der chinesiche Klub Beijing Guoan und Dynamo Moskau Interesse zeigen.

Im Gegensatz zum deutschen Nationalspieler stehen ausländische Klubs bei Philipp Bargfrede nicht Schlange. Bei Werder wird der 24-jährige Mittelfeldspieler an der Weser geschätzt. Auch mit seinem Management hat Eichin bereits Gespräche geführt.

"Thomas Eichin will ein erstes Angebot vorlegen. Das soll im Februar passieren. Ich warte ab, habe keine Eile", zitierte "Bild" Bargfrede.

Werder Bremen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung