Kein Tauschgeschäft mit Kadlec

SVW: Juve-Kooperation erst im Sommer

Von Rafael Corradino
Donnerstag, 02.01.2014 | 11:57 Uhr
Thomas Eichin verhandelt bereits seit längerem mit Juventus Turin
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Werder Bremen kämpft gegen den Abstieg, mit Verstärkungen darf Robin Dutt im Winter aber dennoch nicht rechnen. Die Kooperation mit Juventus ist er für den Sommer angedacht.

Werder Bremen wird in der laufenden Transferphase keine Verpflichtungen tätigen. Die Kooperation mit Juventus Turin sei "eher für den Sommer angedacht", sagte Manager Thomas Eichin dem "Kicker".

Werder wird dagegen in diesem Winter Tom Trybull, dessen Vertrag 2014 ausläuft, zum FC St. Pauli abgeben. "Es handelt sich um einen Wechsel aus wirtschaftlicher Vernunft", so Werder-Geschäftsführer Eichin.

Kein Tauschgeschäft mit Kadlec

Anfang Dezember deutete Eichin gegenüber der "Sport Bild" noch an, dass Leihgeschäfte wahrscheinlicher seien als Transfers: "Wir müssen im Rahmen unseres Konsolidierungskurses geschickt agieren. Über eine kreative Lösung können wir vielleicht noch einen Spieler holen."

Ein angebotenes Tauschgeschäft um Mehmet Ekici und Fenerbahces Michael Kadlec dementierte Eichin indes. Werder steht nach 17 Spieltagen mit 19 Punkten auf dem 11. Tabellenplatz.

Der Kader des SV Werder Bremen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung