Rodriguez zu Chelsea oder ManUtd?

Von Jan Höfling
Samstag, 04.01.2014 | 15:50 Uhr
Ricardo Rodriguez weckt angeblich Interesse in der Premier League
© getty
Advertisement
NBA
Di22.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Der VfL Wolfsburg spielt eine starke Saison, maßgeblichen Anteil daran hat Verteidiger Ricardo Rodriguez. Durch seine Leistungen gerät er zudem in den Fokus internationaler Spitzenvereine. Angeblich sind der FC Chelsea und Manchester United an einer Verpflichtung interessiert.

Chelsea und United suchen eine langfristige Alternative für die Position des Linksverteidigers. Blues-Trainer Jose Mourinho sucht primär einen Ersatz für den alternden Ashley Cole, dessen Vertag im Sommer ausläuft. Eine ähnliche Situation herrscht bei den Red Devils: Hier gilt es eine Alternative für Patrice Evra zu finden.

Aus diesem Grund haben beide Klubs angeblich großes Interesse an einer Verpflichtung des Schweizer Nationalspielers. Für seinen aktuellen Arbeitgeber hat ein Transfer allerdings keine Eile. Mit dem Ziel der Qualifikation für die Champions League vor Augen, wird der VfL im Winter wohl keinen Leistungsträger abgeben.

Wechsel frühestens im Sommer

Dies bestätigte Berater Gianluca Di Domenico nun gegenüber dem englischen "Express": "Im Januar wird er Wolfsburg nicht verlassen, da der Verein unbedingt in die Champions League will und deshalb an einem Verkauf kein Interesse hat."

Im Sommer hingegen stellt er einen Wechsel seines Schützlings in Aussicht. "Vielleicht kann er nach der Weltmeisterschaft wechseln. Einfach wird dies aber nicht, da viele Vereine an ihm interessiert sind", so Domenico.

Der Vertrag des 21-Jährigen, der aus Zürich zum VfL kam, läuft noch bis Sommer 2016. Über die Höhe einer eventuellen Ablösesumme gibt es derzeit noch keine Informationen.

Steckbrief Ricardo Rodriguez

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung