Dortmund bestätigt Beschränkung der Schalke-Fans

Revierderby findet mit Gästefans statt

Von Marco Heibel
Mittwoch, 22.01.2014 | 14:56 Uhr
Jubelnde Schalke-Fans in Dortmund? Zumindest theoretisch ist dieses Bild nun bereits möglich
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Das für den 25. März 2014 angesetzte Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 wird trotz massiver Ausschreitungen während der letzten beiden Duelle für Gästefans zugänglich bleiben. Der BVB wird allerdings aus Sicherheitsgründen die Zahl der Anhänger aus Gelsenkirchen beschränken.

"Der sowohl von Borussia Dortmund als auch von den Polizeipräsidien in Dortmund sowie Gelsenkirchen unterstützte Vorschlag, für die nächsten beiden Derbys in Dortmund und auf Schalke keine Gästefans zuzulassen, fand letztlich nicht den zu einer Durchsetzung aus unserer Sicht erforderlichen Konsens", gab der BVB in einer Pressemitteilung bekannt.

Diesem Vorschlag zufolge wäre das Gästekartenkontingent in der Folge schrittweise wieder vergrößert worden. Die Voraussetzung hätte allerdings gelautet, dass "eine spürbar verbesserte Sicherheitslage zu verzeichnen wäre".

Weniger Zuschauer , neue Anstoßzeit?

Borussia Dortmund wird nun am Tag des Ruhrderbys im Schalker Fanblock und in den angrenzenden Bereichen der Dortmunder Anhänger die Kapazität verringern und auf diese Weise Sicherheitspuffer schaffen.

Weiterhin erklärte der BVB, bei der DFL einen Antrag auf Vorverlegung des Spiels gestellt zu haben. Bislang ist der Anstoß auf einen Dienstagabend um 20 Uhr terminiert. Die Borussia präferiert eine Anstoßzeit zur Nachmittagszeit.

Die Revierrivalen im Direktvergleich

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung