Donnerstag, 16.01.2014

Bayern München wollte Xavi holen

Pep verhinderte Wechsel

Der FC Bayern München stand 2008 offenbar kurz vor der Verpflichtung von Spielmacher Xavi. Der Mittelfeldmann des FC Barcelona bestätigte in ein einem Interview das ernsthafte Interesse der Münchner, ausgerechnet der heutige Bayerntrainer Pep Guardiola verhinderte allerdings einen Wechsel.

Xavi hatte offenbar Interesse an einem Wechsel zu Bayern München
© getty
Xavi hatte offenbar Interesse an einem Wechsel zu Bayern München

"Es war ziemlich ernst", berichtete Xavi in der "Mundo Deportivo" vom Interesse des deutschen Rekordmeisters unmittelbar nach der Europameisterschaft: "Es gab sogar ein Treffen mit einem Verantwortlichen des FC Bayern und Spielervermittler Branchini."

Jeodoch hatte Guardiola in Barcelona kurz zuvor das Traineramt von Frank Rijkaard übernommen und schritt vehement ein: "Es gab keine Zeit für irgendwas. Pep packte mich und sagte mir, dass er mich nicht gehen lassen könne und dass der Klub bestimmte Spieler um mich herum im Kopf habe, die den Verein nicht verlassen können."

Für den heute 33-Jährigen sollte es sich lohnen. Mit Barca gewann Xavi anschließend noch vier Mal die spanische Meisterschaft sowie zwei Mal die Champions League und zwei Mal den spanischen Pokal. "Es war eine gute Entscheidung. Mein Wunsch ist es, bei Barca in den Ruhestand zu gehen", stellte Xavi klar: "Jetzt ist Pep bei den Bayern. Das sind die unglaublichen Geschichten im Fußball."

Xavi im Steckbrief

Adrian Bohrdt

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.