Kreuzer macht Ex-Dortmunder Hoffnung

Owomoyela für HSV ein Thema?

Von Matti Peters
Freitag, 10.01.2014 | 11:32 Uhr
Patrick Owomoyela (r.) könnte womöglich nochmal in der Bundesliga auflaufen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Patrick Owomoyela denkt trotz hohen Fußball-Alters noch nicht ans Karriereende. In seiner Heimatstadt Hamburg könnte der ehemalige Profi von Werder Bremen und Borussia Dortmund in der Rückrunde der laufenden Saison womöglich doch noch einmal Bundesliga-Luft schnuppern.

"Patrick ist gesund und fit. Er wird bald spielberechtigt sein und kann in jeder Mannschaft spielen. Man weiß nie, was kommt. Im Fußball kann es schneller gehen, als man glaubt", sagte HSV-Sportchef Oliver Kreuzer der "Bild".

Im Sommer 2013 lief der Vertrag des 34 Jahre alten Ex-Nationalspielers bei Borussia Dortmund aus. In der Folge hatte sich der gebürtige Hamburger beim Drittligisten Preußen Münster ohne Erfolg angeboten, woraufhin er sich den Amateuren des HSV anschloss.

Der Hamburger SV im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung