Hamburger SV kämpft um Leistungsträger

Kreuzer mit Machtwort: "Arslan bleibt"

Von Tim Noller
Donnerstag, 16.01.2014 | 10:30 Uhr
Tolgay Arslan (l.) soll bei Galatasaray im Gespräch sein
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Oliver Kreuzer hat beim Hamburger SV derzeit alle Hände voll zu tun. Neben der Suche nach einem neuen Offensivspieler, sieht sich der Sportdirektor mit dem Interesse an zwei seiner Leistungsträger konfrontiert. Tolgay Arslan soll gehalten werden.

HSV-Sportdirektor Oliver Kreuzer muss derzeit an mehreren Fronten gleichzeitig kämpfen. In der Personalie Tolgay Arslan hat der 48-Jährige nun ein Machtwort gesprochen: "Tolgay wird noch sehr wichtig für den HSV sein. Den geben wir nicht ab."

Ein schriftliches Angebot soll den Hanseaten von Galatasaray noch nicht vorliegen. "Und selbst wenn, wird es keine Diskussionen geben", so Kreuzer in der "mopo".

Anders sieht die Lage bei Marcell Jansen aus. Der Nationalspieler wird offenbar von Bayer Leverkusen umworben, ein Abschied droht. Geschlagen geben möchte sich Kreuzer allerdings auch hier nicht: "Wir werden in den nächsten Wochen Gespräche führen. Es ist doch klar, dass wir mit ihm verlängern wollen."

Tolgay Arslan im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung