Ekici: Interesse aus der Türkei?

SID
Mittwoch, 29.01.2014 | 16:21 Uhr
Mehmet Ekici soll Interessenten aus der Süper Lig haben
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Mehmet Ekici von Werder Bremen konnte am Mittwoch nicht am Mannschaftstraining des Bundesligisten teilnehmen. Der Türke plagt sich weiter mit einer Fußverletzung herum, die er sich im Trainingslager in Spanien zugezogen hatte.

Das gab der Klub bekannt. Dagegen konnten Cedrick Makiadi (muskuläre Probleme) und Özkan Yildirim (Knie) wieder mit dem Team trainieren.

Derweil verdichten sich die Anzeichen, dass die Bremer Ekici noch in der laufenden Transferperiode abgeben möchten. "Bei Mehmet müssen wir schauen, wie es weitergeht. Er ist einer unserer Top-Verdiener", sagte Sportchef Thomas Eichin der Sport Bild: "Mit seinen Qualitäten muss er spielen. Wenn er es hier nicht schafft, dann müssen wir uns etwas überlegen."

Ekicis Vertrag an der Weser läuft noch bis 2015. Seit seinem Wechsel zu Werder 2011 ist der Mittelfeldspieler aber nicht über die Rolle eines Ergänzungsspielers hinausgekommen. Klubs aus der Türkei wie Fenerbahce, Besiktas oder Galatasaray Istanbul sollen an Ekici interessiert sein.

Mehmet Ekici im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung