Samstag, 25.01.2014

Nach Benotung der Schiedsrichter

Merk kritisiert Fandels "3 minus"

Der ehemalige Referee Markus Merk hat die "3 minus" des deutschen Schiedsrichter-Chefs Herbert Fandel für die Unparteiischen in der Hinrunde zurückgewiesen.

Besser als 3- : Markus Merk hat die deutschen Schiedsrichter verteidigt
© getty
Besser als 3- : Markus Merk hat die deutschen Schiedsrichter verteidigt

"Das mit der 3 minus muss nicht unbedingt sein, wir haben auch viele gute Leistungen in der Vorrunde gesehen", sagte "Sky"-Experte Merk am Samstag vor dem Meisterschaftsspiel Eintracht Frankfurt-Hertha BSC.

In einem "BamS"-Interview hatte Fandel in seiner Funktion als Chef des DFB-Schiedsrichterausschusses die Leistungen der Unparteiischen in der ersten Saisonhälfte getadelt. "Ich denke, das war nicht die schönste Aussage für die Schiedsrichter. Was mir insgesamt gefallen hat, war die Selbstkritik, die man in der Vorrunde hat walten lassen. Das ist wichtig, das ist entscheidend", ergänzte Merk.

Alles zur Bundesliga

Das könnte Sie auch interessieren
Mergim Mavraj könnte gegen den FC Bayern ausfallen

Angespannte Personallage beim HSV

Sidney Sam glaubt an den Klassenerhalt mit Darmstadt 98

Sam: "Wir sind besser geworden"

Carlo Ancelotti spendet 5000 Euro an die DFB-Stiftung

Keine Konsequenzen für Ancelotti


Diskutieren Drucken Startseite
21. Spieltag
22. Spieltag

Bundesliga, 21. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.