Drei Finalteilnahmen im Blick

Reus: "Wir greifen wieder an"

Von Marco Heibel
Donnerstag, 02.01.2014 | 09:42 Uhr
Marco Reus ist wichtiger Leistungsträger bei Borussia Dortmund
© getty
Advertisement
Copa Sudamericana
Live
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Live
Paranaense -
Gremio
Bundesliga
Bundesliga Test 1
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
Bundesliga
Bundesliga Test 2
Bundesliga
Bundesliga Test 3
Bundesliga
Bundesliga Test 6
Bundesliga
Bundesliga Test 4
Bundesliga
Bundesliga Test 5
Bundesliga
Bundesliga Standout Test 7
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
Bundesliga
Bundesliga Test 9
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Bundesliga
Bundesliga Test 8
Bundesliga
Bundesliga Test 10
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Nachdem Borussia Dortmund das Jahr 2013 eher holprig beendet hat, blickt Mittelfeldstar Marco Reus mit großem Ehrgeiz auf die zweite Saisonhälfte. Zwar warnt er vor der Aufgabe Zenit St. Petersburg in der Champions League, träumt aber von einer erneuten Finalteilnahme - wie auch im DFB-Pokal und bei der Weltmeisterschaft.

"Wir haben am Ende unsere Ziele erreicht, sind in der Champions League weiter, sind sogar Erster geworden in der schwierigsten Gruppe. In der Meisterschaft sind wir sehr gut gestartet, dann haben wir leider ein paar Punkte zu viel liegen gelassen", bilanzierte Reus in der "Bild" die Hinrunde der Borussia in Königsklasse und Bundesliga.

An die Meisterschaft verschwendet der 24-Jährige angesichts von zwölf Punkten Rückstand keinen Gedanken mehr: "Da müssen wir wohl realistisch sein. Bayern überzeugt einfach zu sehr, hat fast alle Punkte geholt. Wir hatten zu viele Verletzungssorgen, konnten das nicht komplett kompensieren. Aber ich verspreche: Wir greifen wieder an!"

Traum von drei Finals

In allen anderen Wettbewerben hält Reus den großen Wurf aber für möglich. Im Achtelfinale der Champions League treffe man mit Zenit St. Petersburg auf "eine echt gute Truppe", doch ebenso wie im DFB-Pokal ("Wollen natürlich unbedingt wieder nach Berlin") träumt Deutschlands Fußballer des Jahres 2012 vom Finale.

Priorität genießt für ihn neben der Königsklasse allerdings die Weltmeisterschaft in Brasilien: "Das sind zwei ganz große Ziele. Und beide sind auch nicht völlig abwegig." Für das Weltturnier im Juni und Juli verspricht Reus maximalen Einsatz: "Wir werden uns akribisch und hart auf dieses Super-Turnier vorbereiten."

Keine Wechselgedanken

Der Rechtsfuß beteuerte weiterhin, von seiner Ausstiegsklausel beim BVB nach der Saison keinen Gebrauch machen zu wollen: "Ich kann nur allen sagen: Ich denke darüber nicht nach. Alles andere als Dortmund ist zu diesem Zeitpunkt weit weg."

BVB nicht in die CL? Mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison durchtippen!

Allerdings räumte er ein, dass das Interesse von Top-Klubs wie Manchester United und FC Barcelona "schon eine Auszeichnung" für ihn sei.

Marco Reus im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung