Trapp als Buffon-Nachfolger?

Von Marco Heibel
Montag, 20.01.2014 | 15:13 Uhr
Kevin Trapp scheint mit seinen guten Leistungen Begehrlichkeiten im Ausland geweckt zu haben
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die konstant guten Leistungen von Eintracht Frankfurts Torhüter Kevin Trapp sind offenbar auch in Italien nicht verborgen geblieben. Medienberichten zufolge soll Rekordmeister Juventus Turin besonders großes Interesse an dem 23-Jährigen haben. Auch der SSC Neapel und der AC Florenz denken offenbar über eine Verpflichtung nach.

Nach Informationen von "calciomercato.it" möchte die "alte Dame" Trapp als Nachfolger des bald 36 Jahre alten Gianluigi Buffon nach Turin holen.

Angeblich soll Juventus sogar schon Kontakt zu den Beratern des Keepers aufgenommen haben, der in Frankfurt allerdings noch bis 2016 unter Vertrag steht.

Das Portal berichtet weiter, dass auch der Gomez-Klub AC Florenz und der SSC Neapel an Trapp interessiert seien. Napoli braucht zur neuen Saison nach aktuellem Stand voraussichtlich einen neuen Torhüter, weil die Leihe von Pepe Reina im Juni endet.

Kevin Trapp im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung