Donnerstag, 09.01.2014

Lob für Trainer Jens Keller

Boateng: "Regelmäßig in die CL"

Mittelfeldstar Kevin-Prince Boateng vom FC Schalke 04 lässt für den Klub kein anderes Ziel als die Champions-League-Teilnahme gelten und setzt dabei auch auf Einbrüche bei der Konkurrenz. Der 26-Jährige ist überzeugt, seine Fitnessprobleme bald voll in den Griff zu bekommen. Auf Trainer Jens Keller und die Mannschaft lässt er nichts kommen.

Kevin-Prince Boateng will sich im Trainingslager fit für die Rückrunde machen
© getty
Kevin-Prince Boateng will sich im Trainingslager fit für die Rückrunde machen

"Ich will unbedingt immer in die Champions League. Ich würde den Anspruch sogar so formulieren: Wir sind Schalke 04, wir müssen regelmäßig in die Champions League", sagte Boateng im Interview mit dem "Kicker".

Damit die Königsblauen als Tabellensechster nach der Hinrunde ihr Ziel in dieser Spielzeit noch erreichen, hofft der Ghanaer auch auf unfreiwillige Unterstützung von Konkurrenten wie Gladbach oder Wolfsburg: "Für uns spricht, dass diese Mannschaften noch kein richtiges Tief hatten. Sie werden nicht 10 Monate konstant am Limit spielen können."

Plädoyer für Trainer und Mannschaft

Zugleich verwies Boateng darauf, dass die Königsblauen wiederum ihr Potenzial in der Hinrunde nicht voll ausgeschöpft hätten: "Wir brauchen auf dem Platz Disziplin über 90 Minuten, in jedem Spiel. Dann können wir auch die Mannschaften von oben schlagen, wie gegen Leverkusen bewiesen."

Von einem Mentalitätsproblem ("Wir sind eine Mannschaft") wollte der Schalker dabei ebenso wenig etwas wissen wie von einem schwachen Standing des Coaches: "Wie ein Trainer nach außen wirkt, ist für mich als Spieler nebensächlich. Allesentscheidend ist für mich, dass ein Trainer ehrlich ist. Und das ist bei Jens Keller zu 100 Prozent der Fall."

Vielfliegerei kein Problem

Auch mit seiner eigenen Hinrunde ist Boateng nur bedingt zufrieden, "weil es einfach zu viele Spiele gab, in denen ich nicht 100 Prozent abgeliefert habe." Allerdings gehe es aufwärts mit der Fitness, weil er "in den letzten zwei Monaten habe ich so gut wie jede Einheit mitgemacht" habe.

Die Schalke-Trainer der letzten Jahre
Unter Huub Stevens gewann Schalke 04 1997 den UEFA-Cup und 2001 sowie 2002 den DFB-Pokal. 2002 wechselte er zu Hertha BSC
© Getty
1/18
Unter Huub Stevens gewann Schalke 04 1997 den UEFA-Cup und 2001 sowie 2002 den DFB-Pokal. 2002 wechselte er zu Hertha BSC
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/schalke-trainer/trainer-fc-schalke-04-seit-1997-stevens-magath-rangnick-slomka.html
Sein Nachfolger auf der Schalker Trainerbank wurde Frank Neubarth. Der Ex-Werder-Stürmer musste allerdings schon nach neun Monaten wieder seinen Hut nehmen
© Getty
2/18
Sein Nachfolger auf der Schalker Trainerbank wurde Frank Neubarth. Der Ex-Werder-Stürmer musste allerdings schon nach neun Monaten wieder seinen Hut nehmen
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/schalke-trainer/trainer-fc-schalke-04-seit-1997-stevens-magath-rangnick-slomka,seite=2.html
"Eurofighter" Marc Wilmots übernahm interimsweise bis zum Saisonende 2003
© Getty
3/18
"Eurofighter" Marc Wilmots übernahm interimsweise bis zum Saisonende 2003
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/schalke-trainer/trainer-fc-schalke-04-seit-1997-stevens-magath-rangnick-slomka,seite=3.html
Zur Saison 2003/2004 verpflichteten die Königsblauen mit Jupp Heynckes einen großen Namen. Doch der heutige Bayern-Trainer wurde nach einem schwachen Saisonstart 2004/2005 entlassen
© Getty
4/18
Zur Saison 2003/2004 verpflichteten die Königsblauen mit Jupp Heynckes einen großen Namen. Doch der heutige Bayern-Trainer wurde nach einem schwachen Saisonstart 2004/2005 entlassen
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/schalke-trainer/trainer-fc-schalke-04-seit-1997-stevens-magath-rangnick-slomka,seite=4.html
Der vorherige Co-Trainer Eddy Achterberg übernahm das Amt interimsweise vom 15. Septemberg 2004 bis zum 28. September 2004 und war für einige lustige Pressekonferenzen verantwortlich
© Getty
5/18
Der vorherige Co-Trainer Eddy Achterberg übernahm das Amt interimsweise vom 15. Septemberg 2004 bis zum 28. September 2004 und war für einige lustige Pressekonferenzen verantwortlich
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/schalke-trainer/trainer-fc-schalke-04-seit-1997-stevens-magath-rangnick-slomka,seite=5.html
Es folgte die erste Amtszeit von Ralf Rangnick. Nach dem der Vorstand eine Ablösung des Trainers zur Winterpause 2005/2006 plante, verabschiedete sich der Trainer mit einer Ehrenrunde beim Schalker Publikum
© Getty
6/18
Es folgte die erste Amtszeit von Ralf Rangnick. Nach dem der Vorstand eine Ablösung des Trainers zur Winterpause 2005/2006 plante, verabschiedete sich der Trainer mit einer Ehrenrunde beim Schalker Publikum
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/schalke-trainer/trainer-fc-schalke-04-seit-1997-stevens-magath-rangnick-slomka,seite=6.html
Der damalige Torwarttrainer Oliver Reck saß für den gechassten Ralf Rangnick ein Spiel auf der Schalker Bank
© Getty
7/18
Der damalige Torwarttrainer Oliver Reck saß für den gechassten Ralf Rangnick ein Spiel auf der Schalker Bank
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/schalke-trainer/trainer-fc-schalke-04-seit-1997-stevens-magath-rangnick-slomka,seite=7.html
Rangnicks Co-Trainer Mirko Slomka wurde am 4. Januar 2006 zum neuen Trainer bestimmt. Nach einem 1:5 in Bremen am 13. April 2008 stellte der Verein Slomka vorzeitig frei
© Getty
8/18
Rangnicks Co-Trainer Mirko Slomka wurde am 4. Januar 2006 zum neuen Trainer bestimmt. Nach einem 1:5 in Bremen am 13. April 2008 stellte der Verein Slomka vorzeitig frei
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/schalke-trainer/trainer-fc-schalke-04-seit-1997-stevens-magath-rangnick-slomka,seite=8.html
Die Ex-Spieler Michael Büskens (r.) und Youri Mulder übernahmen den Trainerposten gemeinsam bis Saisonende
© Getty
9/18
Die Ex-Spieler Michael Büskens (r.) und Youri Mulder übernahmen den Trainerposten gemeinsam bis Saisonende
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/schalke-trainer/trainer-fc-schalke-04-seit-1997-stevens-magath-rangnick-slomka,seite=9.html
Zur neuen Saison übernahm dann der Holländer Fred Rutten. Er kam mit großen Vorschusslorbeeren von Twente Enschede, blieb aber nur bis zum 26. März 2009
© Getty
10/18
Zur neuen Saison übernahm dann der Holländer Fred Rutten. Er kam mit großen Vorschusslorbeeren von Twente Enschede, blieb aber nur bis zum 26. März 2009
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/schalke-trainer/trainer-fc-schalke-04-seit-1997-stevens-magath-rangnick-slomka,seite=10.html
Interimsweise durfte wieder Michael Büskens ran. Trotz guter Resultate war am Saisonende erneut Schluss für das Schalker Urgestein
© Getty
11/18
Interimsweise durfte wieder Michael Büskens ran. Trotz guter Resultate war am Saisonende erneut Schluss für das Schalker Urgestein
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/schalke-trainer/trainer-fc-schalke-04-seit-1997-stevens-magath-rangnick-slomka,seite=11.html
Es kam Meistertrainer Felix Magath aus Wolfsburg. Magath krempelte den ganzen Verein um und verscherzte es sich schnell mit dem Schalker Publikum. Trotz Finaleinzugs im Pokal und Viertelfinale in der Champions League musste er im März 2011 gehen
© Getty
12/18
Es kam Meistertrainer Felix Magath aus Wolfsburg. Magath krempelte den ganzen Verein um und verscherzte es sich schnell mit dem Schalker Publikum. Trotz Finaleinzugs im Pokal und Viertelfinale in der Champions League musste er im März 2011 gehen
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/schalke-trainer/trainer-fc-schalke-04-seit-1997-stevens-magath-rangnick-slomka,seite=12.html
Sein bisheriger Co-Trainer Seppo Eichkorn übernahm die Königsblauen für die Partie gegen Bayer Leverkusen
© Getty
13/18
Sein bisheriger Co-Trainer Seppo Eichkorn übernahm die Königsblauen für die Partie gegen Bayer Leverkusen
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/schalke-trainer/trainer-fc-schalke-04-seit-1997-stevens-magath-rangnick-slomka,seite=13.html
Danach trat Ralf Rangnick seine zweite Amtszeit an und sorgte mit einem 5:2 gegen Inter Mailand in der Champions League für Aufsehen. Am 22. September musste Rangnick aufgrund eines Burnout-Syndroms seinen Rücktritt bekanntgeben
© Getty
14/18
Danach trat Ralf Rangnick seine zweite Amtszeit an und sorgte mit einem 5:2 gegen Inter Mailand in der Champions League für Aufsehen. Am 22. September musste Rangnick aufgrund eines Burnout-Syndroms seinen Rücktritt bekanntgeben
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/schalke-trainer/trainer-fc-schalke-04-seit-1997-stevens-magath-rangnick-slomka,seite=14.html
Vorerst betreute Seppo Eichkorn die Mannschaft interimsweise, dann übernahm Huub Stevens
© Getty
15/18
Vorerst betreute Seppo Eichkorn die Mannschaft interimsweise, dann übernahm Huub Stevens
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/schalke-trainer/trainer-fc-schalke-04-seit-1997-stevens-magath-rangnick-slomka,seite=15.html
Auf Stevens folgte Jens Keller. Obwohl er vom ersten Tag an angezählt wurde, blieb er bis Oktober 2014. Ein Fehlstart in der Bundesliga kostete ihm den Job
© getty
16/18
Auf Stevens folgte Jens Keller. Obwohl er vom ersten Tag an angezählt wurde, blieb er bis Oktober 2014. Ein Fehlstart in der Bundesliga kostete ihm den Job
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/schalke-trainer/trainer-fc-schalke-04-seit-1997-stevens-magath-rangnick-slomka,seite=16.html
Noch am selben Tag als Keller entlassen wurde, kam raus: Roberto Di Matteo übernimmt die Knappen
© getty
17/18
Noch am selben Tag als Keller entlassen wurde, kam raus: Roberto Di Matteo übernimmt die Knappen
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/schalke-trainer/trainer-fc-schalke-04-seit-1997-stevens-magath-rangnick-slomka,seite=17.html
Für den Schweizer war schon nach Saisonende Schluss. Der Neue: Andre Breitenreiter, zuvor mit dem SC Paderborn abgestiegen
© getty
18/18
Für den Schweizer war schon nach Saisonende Schluss. Der Neue: Andre Breitenreiter, zuvor mit dem SC Paderborn abgestiegen
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/schalke-trainer/trainer-fc-schalke-04-seit-1997-stevens-magath-rangnick-slomka,seite=18.html
 

Boateng hofft, seine Knie-Probleme durch seine Zusammenarbeit mit einem Körperstatiker vollends in den Griff zu bekommen. Die regelmäßigen Flüge nach München stören ihn dabei nicht: "Natürlich ist es ein großer Aufwand. Aber da es darum geht, im Spiel zu 100 Prozent fit auf dem Platz zu stehen, betreibe ich ihn sehr gerne. Meinetwegen auch bis zum Ende meiner Karriere."

Mittelstürmer der Zukunft?

Seit seiner Ankunft in Gelsenkirchen wurde Boateng vornehmlich auf der Zehner-Position, aus Personalnot aber auch als Mittelstürmer eingesetzt. Dabei ist sein Trainer Jens Keller nicht der einzige, der ihn auf dieser Position stark sieht: "Auch Silvio Berlusconi war dieser Meinung, weil ich kopfballstark bin und die Bälle gut verarbeiten kann."

Boateng selbst bevorzuge aber nach wie vor die Zehnerposition, weil er dort "nach vorne wie nach hinten effektiv sein" könne.

Der FC Schalke 04 im Überblick

Marco Heibel

Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.