Neuer Co-Trainer und sportliche Leitung fürs Nachwuchszentrum

Hannover verstärkt Kompetenz-Team

SID
Donnerstag, 23.01.2014 | 16:55 Uhr
Hannover 96 will möglichste viele junge Talente aus dem Nachwuchsbereich in die Liga führen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
Serie A
Sa21:00
Palmeiras -
Gremio
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Hannover 96 hat zwei zukunftsweisende Personal-Entscheidungen getroffen. Kurz vor dem Rückrundenstart verpflichtete der niedersächsische Bundesligist Xaver Zembrod als Co-Trainer für die Profis und überträgt Nicolas Michaty ab sofort die sportliche Leitung des Nachwuchsleistungszentrums des Klubs.

"Wir freuen uns sehr, dass Xaver Zembrod noch vor dem ersten Bundesligaspiel bei 96 beginnen kann. Er wird im Trainerstab von Tayfun Korkut als Co-Trainer und damit sehr enger Mitarbeiter des Cheftrainers agieren", sagte 96-Sportdirektor Dirk Dufner. Der 47 Jahre alte Zembrod trainierte zuletzt die U23 des SC Freiburg und ist ausgebildeter Fußballlehrer.

Nicolas Michaty, der Anfang Januar vom FSV Frankfurt nach Hannover wechselte, verantwortet als sportlicher Leiter des Nachwuchsleistungszentrums bei den Niedersachsen in Zukunft den gesamten Bereich der U-Mannschaften.

"Michaty steht für eine enge Verzahnung und überzeugende Bindung zwischen Profis und unseren Junioren. Ziel muss es sein, mit einer hohen Durchlässigkeit junge Talente auszubilden und sie in die Bundesliga zu führen", sagte Dufner.

Hannover 96 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung