Samstag, 11.01.2014

Warten auf Castillo-Freigabe

96: Erstes Angebot für Diouf abgelehnt

Hannover 96 hat ein erstes Angebot für Stürmer Mame Diouf abgelehnt. Der Vertrag des Senegalesen läuft im Sommer aus, eine Verlängerung kam bisher nicht zustande. Durch die Ausleihe von Artjoms Rudnevs haben die Niedersachsen mehr Spielraum - ein erstes Angebot von Cardiff City war aber noch zu niedrig.

Bleibt Mame Diouf nun doch bei Hannover 96?
© getty
Bleibt Mame Diouf nun doch bei Hannover 96?

"Ja, Cardiff hat uns mündlich ein Angebot gemacht", bestätigt Manager Dirk Dufner in der "Bild". Trainer dort ist der frühere Stürmer Ole Gunnar Solskjaer, der Diouf noch aus gemeinsamen Zeiten bei Manchester II kennt. Dabei soll es sich um eine Offerte in Höhe von drei Millionen Euro handeln.

Hannover hat jedoch abgelehnt: Der gewünschte Ersatzmann für Diouf, der 20 Jahre alte Chilene Nicolas Castillo von Universidad Catolica, hat bisher noch keine Freigabe. "Es sieht nicht gut aus", so Dufner. "Nur wenn wir noch einen Stürmer holen, würden wir bereit sein Diouf abzugeben."

Mame Diouf im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Viele Erstligisten sind auf Sarenren Bazees Talent aufmerksam geworden

Medien: Bundesligisten jagen Hannovers Sarenren Bazee

Verlässt die Bundesliga in Richtung Sturm Graz: der langjährige Hannoveraner Christian Schulz

96-Kapitän Schulz wechselt nach Österreich

Fynn Arkenberg ist bei Hannover 96 zum Profi befördert worden

H96: Arkenberg wird Profi


Diskutieren Drucken Startseite
22. Spieltag
23. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Bundesliga, 23. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.