Donnerstag, 23.01.2014

Staatsanwalt forderte Freispruch

Ribéry-Prozess: Urteil am 30. Januar

Das Urteil im Prozess um Bayern Münchens Superstar Franck Ribery und dessen französischen Nationalmannschaftskollegen Karim Benzema wird am 30. Januar fallen. Das erklärte das Pariser Strafgericht am Donnerstag.

Karim Benzema (l.) und Franck Ribery (r.) können auf einen Freispruch hoffen
© getty
Karim Benzema (l.) und Franck Ribery (r.) können auf einen Freispruch hoffen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Am Mittwoch hatte Staatsanwalt Jean-Julien Xavier-Rolai einen Freispruch für die beiden Fußballer gefordert, denen vorgeworfen wird, 2009 Sex mit einer minderjährigen Prostituierten gehabt zu haben.

Xavier-Rolai hatte erklärt, es sei für die Staatsanwaltschaft unmöglich nachzuweisen, dass Ribery und Benzema von der damaligen Minderjährigkeit der Prostituierten Zahia D. gewusst hätten.

Ribery, Europas Fußballer des Jahres von 2013 sowie Dritter bei der Weltfußballerwahl, und Benzema von Real Madrid hatten am Montag vor Gericht entschuldigt gefehlt und waren auch am Mittwoch nicht anwesend. Der Prozess war am Montag nach siebenmonatiger Unterbrechung wieder aufgenommen worden.

Franck Ribery im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Franck Ribery musste verletzungsbedingt früh ausgewechselt werden

Bayern-Schock: Ribery verletzt ausgewechselt

Franck Ribery ist seit knapp zehn Jahren beim FC Bayern München

Ribery über Hoeneß: "Wichtige Bezugsperson für mich"

Arjen Robben und Franck Ribery haben eine Ära bei Bayern geprägt

Hoeneß: Robbery "Haben Weisheit gefunden"


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.