Magath: FCB für Messi interessant

Von Marco Gnyp
Dienstag, 28.01.2014 | 10:29 Uhr
Felix Magath hält eine Wachablösung in Europa für möglich.
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der frühere Bundesliga-Trainer Felix Magath könnte sich Lionel Messi in naher Zukunft durchaus beim FC Bayern vorstellen. Vor allem, wenn der Rekordmeister abermals die europäische Spitze erklimmen und den FC Barcelona in die Schranken weisen sollte.

Gegenüber "Sport Bild Plus" sagte der ehemalige Meistermacher der Münchener: "Sollte der FC Bayern in dieser Saison erneut die Champions League gewinnen, wird man auch für einen Spieler wie Messi interessant."

Seine Behauptung stützt er auf das Beispiel Manuel Neuers: "Schauen Sie sich ihn an. Der stand als Jugendlicher noch bei Schalke in der Kurve und hat gegen Bayern geschrien. Jetzt ist er in München und wurde Welttorhüter. Das wäre er in Gelsenkirchen nie geworden."

Der FC Bayern sei für die meisten Spieler das Maß aller Dinge in Deutschland. Aufgrund der Dominanz im letzten Jahr solle es den Spielern keiner verdenken, wenn sie für diesen Verein spielen wollen.

Die Bundesliga-Tabelle

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung