Ralf Fährmann bleibt die Nummer eins

SID
Sonntag, 12.01.2014 | 12:51 Uhr
Ralf Fährmann hat Timo Hildebrand ausgestochen und bleibt im Schalke-Tor
© getty
Advertisement
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Der FC Schalke 04 hat die Suche nach seiner Nummer eins offenbar abgeschlossen. Ralf Fährmann, der zum Ende der Hinrunde das Tor hütete, soll auch weiterhin das Vertrauen bekommen.

Der 25-Jährige profitierte dabei von der Verletzung Timo Hildebrands Ende November. Dadurch erhielt er eine neue Chance, um sich im Tor zu beweisen. Seit der Rückkehr ins Tor der Knappen lieferte er starke Leistungen ab und drängte sich so für die Stammposition auf.

Fährmann: Diskussionen verstummen lassen

Ob der ehemalige Frankfurter den Erwartungen im zweiten Anlauf gerecht werden kann, bleibt abzuwarten. Er war im Sommer 2011 zu Schalke zurückgekehrt, um den zu Bayern München abgewanderten Manuel Neuer zu beerben. Ein Kreuzbandriss warf ihn aber bereits am 9. Spieltag zurück, sodass in der Folgezeit Unnerstall und Hildebrand den Vorzug bekamen.

Dass er sich wieder zurück in den Fokus spielen konnte, kommentiert die neue Nummer eins folgendermaßen: "Ich bin nach Manuels Wechsel auf Schalke in seine riesigen Fußstapfen getreten. Jetzt hoffe ich, dass ich sie im 2. Anlauf ausfüllen und die Diskussion verstummen lassen kann. Meine Leidenszeit hat mich stärker gemacht."

Ralf Fährmann im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung