Vor Buffon und Cech

Neuer zum Welttorhüter gekürt

SID
Dienstag, 07.01.2014 | 16:12 Uhr
Manuel Neuer wurde diese Ehre erstmals zuteil
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Große Ehre für Manuel Neuer: Der 27-Jährige von Bayern München wurde zum Welttorhüter 2013 gekürt. Der deutsche Nationalkeeper siegte bei der inoffiziellen Wahl der International Federation of Football History & Statistics (IFFHS) vor Gianluigi Buffon von Juventus Turin und Petr Cech vom FC Chelsea.

In den vergangenen fünf Jahre hatte jeweils der Spanier Iker Casillas von Real Madrid die Auszeichnung geholt.

Nach Angaben der IFFHS haben Redakteure und Experten aus 70 Ländern abgestimmt. Oliver Kahn war die Ehre gleich dreimal (1999, 2001 und 2002) zuteil geworden. Bundestorwarttrainer Andreas Köpke hatte 1996 gewonnen.

Neuer, der mit den Bayern im vergangenen Jahr gleich fünf Titel geholt hatte, setzte sich mit 211 Punkten klar vor Buffon (78) und Cech (64) durch. Platz vier belegte der junge belgische Nachwuchskeeper Thibaut Courtois von Atletico Madrid (54) vor Victor Valdes (Barcelona/53) und Casillas (23).

Manuel Neuer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung