Entwarnung bei Alaba

SID
Sonntag, 12.01.2014 | 11:24 Uhr
David Alaba musste die Trainingseinheit in Doha verletzt abbrechen
© getty
Advertisement
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Schrecksekunde für Bayern Münchens David Alaba: Österreichs Fußballer des Jahres musste am Sonntag das Vormittagstraining des Rekordmeisters in Doha/Katar wegen einer Blessur im Bereich des rechten Knies abbrechen. Inzwischen gab der FC Bayern aber Entwarnung.

Während einer Zweikampfübung waren Alaba und Nachwuchshoffnung Pierre-Emile Höjbjerg (18) unglücklich mit den Knien aneinandergeraten.

Der Däne Höjbjerg konnte nach kurzer Zeit die Einheit fortsetzen. Alaba dagegen, der sich zunächst vor Schmerzen auf dem Rasen wand und sofort behandelt wurde, verließ gestützt von zwei Betreuern das Spielfeld. Der 21-Jährige ging dann selbstständig dick bandagiert zurück ins Mannschaftshotel. Eine genaue Information über die Schwere der Verletzung lag erst einmal nicht vor.

Schon am Sonntagvormittag gab der FC Bayern via "Twitter" allerdings Entwarnung. Alaba habe sich nur eine Prellung zugezogen, ein Einsatz beim Testspiel gegen Kuwait SC (Mo., 16 Uhr im LIVE-STREAM) sei nicht ausgeschlossen.

David Alaba im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung