Frankfurt startet mit Weis und Madlung

SID
Dienstag, 07.01.2014 | 13:22 Uhr
Tobias Weis (l.) wird in der Rückrunde für Eintracht Frankfurt auflaufen
© getty
Advertisement
Primera División
Live
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Live
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Live
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)

Eintracht Frankfurt ist am Dienstag mit den Neuzugängen Tobias Weis und Alexander Madlung in das Unternehmen Klassenerhalt gestartet.1899 Hoffenheim bestätigte den Transfer von Weis zum Tabellen-15., der am Mittwoch in sein Trainingslager nach Abu Dhabi reisen wird.

"In einer normalen Saison hätten wir keine Neuen gebraucht. Aber aufgrund der Belastung speziell im Februar sind wir gemeinsam zu der Erkenntnis gekommen, noch etwas zu tun", sagte Trainer Armin Veh mit Blick auf die anstehenden Aufgaben in der Liga, der Europa League und im DFB-Pokal.

Der 28 Jahre alte Weis, der beim Frankfurter Ligarivalen 1899 Hoffenheim vor Saisonbeginn ausgemustert wurde und der mittlerweile aufgelösten "Trainingsgruppe 2" angehörte, wird bis zum Saisonende ausgeliehen. Der zuletzt vereinslose Madlung (31) hat einen Vertrag bis Juni 2015 unterschrieben.

Transferaktivitäten sind beendet

Nach den beiden Verpflichtungen erklärte Veh die Transferaktivitäten für beendet. Die Hessen hätten zwar gerne noch den südkoreanischen Offensivspieler Dong-Won Ji vom englischen Premier-League-Klub FC Sunderland verpflichtet, laut Veh ist das aber "nicht möglich".

Für Weis, der sein bisher letztes Bundesliga-Spiel vor acht Monaten absolviert hat und dessen Vertrag in Hoffenheim bis 2016 läuft, war Veh "ausschlaggebend" für den Wechsel. "Der Trainer gab mir das Gefühl, dass er auf mich baut", sagte der Mittelfeldspieler, der ein Länderspiel absolviert hat, der "Bild"-Zeitung.

Die Frankfurter, die zum Rückrundenauftakt gegen Hertha BSC antreten müssen, hatten sich sich bereits im Sommer in Hoffenheim bedient. Damals kamen Mittelfeldspieler Stephan Schröck und Stürmer Joselu an den Main.

Alles zu Eintracht Frankfurt

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung