Freitag, 03.01.2014

Dufner: "Signale sind klar"

Diouf vor Abschied - Kommt Castillo?

Mame Diouf (26) von Hannover 96 wird den Verein nach der Saison mit großer Wahrscheinlichkeit verlassen. "Die Zeichen gehen dahin, dass er uns im Sommer verlässt", sagte 96-Sportdirektor Dirk Dufner am Freitag. Trotzdem wolle man den Senegalesen in der laufenden Wintertransferperiode nicht verkaufen.

Mame Diouf könnte 96 bereits im Winter Richtung England verlassen
© getty
Mame Diouf könnte 96 bereits im Winter Richtung England verlassen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Trotzdem wolle man den Senegalesen in der laufenden Wintertransferperiode nicht verkaufen.

"Wir würden unserem neuen Trainer sicher keinen Gefallen tun, einen sehr guten Stürmer zu verkaufen", sagte Dufner, der bislang vergeblich darum gekämpft hat, dass Diouf seinen Vertrag in Hannover verlängert, bei der Vorstellung von Tayfun Korkut.

Der Marktwert des Angreifers, der in dieser Saison bisher fünf Treffer erzielt und weitere zwei vorbereitet hat, wird auf elf Millionen Euro geschätzt. 96 hat im Winter wohl letztmals die Chance, Diouf gewinnbringend zu verkaufen.

Castillo möglicher Nachfolger

"Im Moment haben wir kein Angebot für ihn", sagte Dufner, "und wir versuchen auch weiter, ihn zu halten." Vor zwei Jahren hatte 96 knapp zwei Millionen für Diouf an Manchester United überwiesen.

Als möglicher Nachfolger für Diouf gilt in Hannover der Chilene Nicolas Castillo (CD Universidad Católica). "Ja, wir haben Spieler im Blick", sagte Dufner, "wir werden uns aber nicht zu Namen äußern."

Klub-Präsident Martin Kind bestätigte, dass sich 96 nach der Verpflichtung des neuen Trainers Tayfun Korkut auf dem Transfermarkt noch einmal verstärken könnte: "Alle Entscheidungen, von denen wir überzeugt sind, können wir auch wirtschaftlich umsetzen."

Mame Diouf im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Michael Esser bleibt wohl in der Bundesliga

Medien: Esser wechselt nach Hannover

Andre Breitenreiter feiert mit Hannover 96 ein erfolgreiches Debüt

Hannover gewinnt bei Breitenreiter-Debüt gegen Schalke

Viele Erstligisten sind auf Sarenren Bazees Talent aufmerksam geworden

Medien: Bundesligisten jagen Hannovers Sarenren Bazee


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.