Dufner: "Signale sind klar"

Diouf vor Abschied - Kommt Castillo?

SID
Freitag, 03.01.2014 | 13:26 Uhr
Mame Diouf könnte 96 bereits im Winter Richtung England verlassen
© getty
Advertisement
2. Liga
Sa15:30
Die Highlights der Samstagsspiele
J1 League
Live
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Live
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Live
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Bröndby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
CSL
Hebei CFFC -
Shanghai SIPG
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional
Ligue 1
Nizza -
Troyes
First Division A
Zulte Waregem -
Club Brügge
Premiership
Patrick Thistle -
Celtic

Mame Diouf (26) von Hannover 96 wird den Verein nach der Saison mit großer Wahrscheinlichkeit verlassen. "Die Zeichen gehen dahin, dass er uns im Sommer verlässt", sagte 96-Sportdirektor Dirk Dufner am Freitag. Trotzdem wolle man den Senegalesen in der laufenden Wintertransferperiode nicht verkaufen.

Trotzdem wolle man den Senegalesen in der laufenden Wintertransferperiode nicht verkaufen.

"Wir würden unserem neuen Trainer sicher keinen Gefallen tun, einen sehr guten Stürmer zu verkaufen", sagte Dufner, der bislang vergeblich darum gekämpft hat, dass Diouf seinen Vertrag in Hannover verlängert, bei der Vorstellung von Tayfun Korkut.

Der Marktwert des Angreifers, der in dieser Saison bisher fünf Treffer erzielt und weitere zwei vorbereitet hat, wird auf elf Millionen Euro geschätzt. 96 hat im Winter wohl letztmals die Chance, Diouf gewinnbringend zu verkaufen.

Castillo möglicher Nachfolger

"Im Moment haben wir kein Angebot für ihn", sagte Dufner, "und wir versuchen auch weiter, ihn zu halten." Vor zwei Jahren hatte 96 knapp zwei Millionen für Diouf an Manchester United überwiesen.

Als möglicher Nachfolger für Diouf gilt in Hannover der Chilene Nicolas Castillo (CD Universidad Católica). "Ja, wir haben Spieler im Blick", sagte Dufner, "wir werden uns aber nicht zu Namen äußern."

Klub-Präsident Martin Kind bestätigte, dass sich 96 nach der Verpflichtung des neuen Trainers Tayfun Korkut auf dem Transfermarkt noch einmal verstärken könnte: "Alle Entscheidungen, von denen wir überzeugt sind, können wir auch wirtschaftlich umsetzen."

Mame Diouf im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung