Freiburg-Trainer Christian Streich

"Ich mache immer Fehler"

Von Marco Heibel
Mittwoch, 15.01.2014 | 11:25 Uhr
Christian Streich führte den SC Freiburg in der letzten Saison auf den fünften Platz
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

In der Vorsaison noch Bundesliga-Fünfter, kämpft der SC Freiburg in dieser Spielzeit gegen den Abstieg. Trainer Christian Streich hat mit einer derart schweren Saison bereits im Sommer fest gerechnet. Die Teilnahme an der Gruppenphase der Europa League verbucht er trotz der Mehrfachbelastung als einmalige Erfahrung.

"Es hätte noch schlimmer kommen können bei all den Abgängen im Sommer, der Dreifachbelastung, dem Verletzungspech. Dass wir diese Saison gegen den Abstieg spielen, war mir im Juni 2013 schon klar", beurteilte Streich gegenüber "Sport Bild" die Lage des Bundesliga-Sechzehnten.

Dabei nahm er auch sich nicht von einer Mitschuld an der brenzligen Situation aus: "Ich mache immer Fehler." Der 48-Jährige erklärte, der Verein hätte "noch mehr um unsere Spieler kämpfen müssen", als der Erfolg da war. Allerdings haben vier der fünf Stammspieler, die Freiburg im Juli 2013 verließen, von einer Ausstiegsklausel Gebrauch gemacht.

Europapokal war "etwas ganz Besonderes"

Auch wenn er im Herbst mit der Doppel-Belastung durch die Europa League gehadert hat, möchte Streich diese Erfahrung keinesfalls missen: "Wir haben total gerne Europapokal gespielt. Diese Begegnungen waren für alle etwas ganz Besonderes. Vielleicht werden einige meiner Jungs nie mehr im Europapokal spielen. Und ich wohl auch nicht mehr."

Den drohenden Verlust von Leistungsträgern wie Torhüter Oliver Baumann oder Abwehrchef Matthias Ginter nach der Saison kommentierte der Badener auf seine typische Art: "Wir müssen froh sein, dass wir Spieler haben, die Interesse bei anderen Klubs wecken."

Es sei nun einmal "Teil unserer Philosophie, Talente so gut auszubilden, dass andere Vereine aufmerksam auf sie werden und sie kaufen wollen", führte Streich aus. Um das Duo kämpfen will er trotzdem: "Beide haben bei uns laufende Verträge."

Alles zum SC Freiburg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung