Angreifer vor Abflug zu Newcastle United

Kein Ersatz für de Jong geplant

Von Jonas Schützeneder
Mittwoch, 29.01.2014 | 13:27 Uhr
Bei Gladbach ist de Jong nicht glücklich geworden
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Leihe oder Kauf: Bis auf diese Frage ist der Transfer von Borussia Möchengladbachs Angreifers Luuk de Jong zu Newcastle United wohl geklärt. Trotzdem will die Borussia keinen Ersatz für den Niederländer verpflichten.

"Wir haben viel überlegt, hatten Optionen. Aber es ist schwer, jetzt etwas zu machen", sagte Trainer Lucien Favre mit Blick auf die auslaufende Winter-Transferperiode gegenüber der "Bild".

Ohnehin würde es dabei nur um einen Ergänzungsspieler für das Gladbacher System gehen. Mit Raffael und Max Kruse in der Offensive hat Favre seine Stammformation längst gefunden - auch Luuk de Jong kam an diesem Duo nicht vorbei und sucht sein Glück nun in England.

Gestern war der Angreifer zum Medizincheck geflogen. Prizipiell ist der Wechsel perfekt, allerdings gibt es weiter Gesprächsbedarf. Gladbach will in etwa die gezahlte Ablöse für de Jong (12 Millionen Euro) zurück, die Engländer wollen deutlich weniger zahlen.

Kauf oder Leihe?

Daher einigte man sich vorerst auf eine Leihe. Trotzdem könnte nochmals Bewegung in die Gespräche kommen: Da Newcastle am Dienstag Spielmacher Yohan Cabaye für 17 Millionen Euro an den PSG verkaufte, wäre frisches Geld für einen Kauf von de Jong vorhanden.

Favre verteidigte die Ausleihe seines Stürmers. "Wir dürfen nicht nur an uns denken. Luuk hat jetzt in Newcastle eine gute Chance zu spielen. Er ist menschlich top, hat sich immer sehr gut verhalten. Er verdient es, wieder auf dem Platz zu stehen. Im Sommer sehen wir dann, wie es weitergeht."

Borussia Mönchengladbach im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung