Nach schweren Vorfällen

Derby mit Gästefans: "Letzte Chance"

Von SPOX
Dienstag, 21.01.2014 | 10:04 Uhr
Auch im letzten Revierderby hatte es bereits Ausschreitungen durch Gäste-Fans gegeben
© getty
Advertisement
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo Verona -
AC Mailand
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Straßburg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Straßburg -
Angers
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Super Liga
Cacak -
Partizan
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Copa Libertadores
Lanus -
River Plate
Championship
Preston -
Aston Villa
Copa Libertadores
Grêmio -
Barcelona
Copa Sudamericana
Flamengo -
Fluminense
A-League
Melbourne City -
Sydney
Ligue 1
Rennes -
Bordeaux Begles
Primera División
Real Betis -
Getafe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Tianjin Quanjian
Primera División
Valencia -
Leganes
Championship
Bristol -
Cardiff
Premiership
St Johnstone -
Celtic
Championship
Aston Villa -
Sheffield Wednesday
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
PSG
Serie A
Bologna -
Crotone
Primera División
Alaves -
Espanyol
Championship
Brentford -
Leeds
Ligue 1
Metz -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Amiens
Ligue 1
Nantes -Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Straßburg
Primera División
Barcelona -
Sevilla
Serie A
Genoa -
Sampdoria
Primeira Liga
Porto -
Belenenses
Primera División
Levante -
Girona
Serie A
Inter Mailand -
FC Turin
Championship
Middlesbrough -
Sunderland
Ligue 1
Nizza -
Dijon
Serie A
Cagliari -
Hellas Verona
Serie A
Chievo Verona -
Neapel
Serie A
Florenz -
AS Rom
Serie A
Juventus -
Benevento
Serie A
Lazio -
Udinese
Primera División
Celta Vigo -
Bilbao
Eredivisie
PSV -
Twente
Ligue 1
Marseille -
Caen
Serie A
Atalanta -
SPAL
Primera División
Real Sociedad -
Eibar
Primera División
Villarreal -
Malaga
Primera División
Real Madrid -
Las Palmas
Serie A
Sassuolo -
AC Mailand
Ligue 1
Saint-Étienne -
Lyon

Das Revierderby zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund wird doch ohne Ausschluss der Gästefans stattfinden. Dies bestätigten die Königsblauen auf ihrer Homepage.

Dort heißt es: " Nach den vielen bedauerlichen Vorkommnissen der vergangenen Derbys mit gravierendem Fehlverhalten einzelner gewalttätiger Gruppierungen beider Fanlager sowie den schockierenden Vorkommnissen in Köln am vergangenen Samstag mit einem Schwerverletzten kann es kein 'Weiter so' geben."

Der Verein habe sich in den letzten Monaten "intensiv mit dem Gedanken auseinander gesetzt, ob die Partien überhaupt noch unter diesen Rahmenbedingungen ausgetragen werden können" und dabei auch den "wechselseitigen Ausschluss von Gästefans für mehrere Derbys" in Betracht gezogen.

"Mehrheit der friedlichen Fans"

Jedoch wolle man den Fans beim Aufeinandertreffen am 25. März in Dortmund eine "letzte Chance" einräumen, auch um mit der "überwältigenden Mehrheit der friedlichen Fans beider Vereine" ein "Zeichen gegen Gewalttäter zu setzen." Voraussetzung für weitere Partien ohne Ausschluss der Fans sei allerdings, dass "brutales, gewalttätiges Verhalten unterbleibt."

Dennoch stellt der Verein klar, bei erneuten Ausschreitungen hart durchzugreifen, man wolle, ebenso wie Rivale Borussia Dortmund "dafür plädieren, beide Derbys in der kommenden Saison ohne Gästefans durchzuführen", sollte es erneut zu Krawallen kommen.

"Hätten uns Ausschluss gewünscht"

Die Polizei, sowie Dortmund selbst reagierten auf den Schritt der Königsblauen verwundert. Dieter Keil, der leitende Polizeidirektor erklärte gegenüber der "Bild": "Wir sind von dieser Schalke-Entscheidung sehr überrascht. Der Fan-Ausschluss war bei dem Treffen gar kein Thema. Wir bedauern deshalb sehr, dass es nicht zum geplanten Gäste-Ausschluss kommt. Wir hätten uns nach den schlimmen Vorfällen ein starkes Signal gewünscht."

Und auch Hans-Joachim Watzke konnte die Entscheidung des Rivalen nur bedingt nachvollziehen: "Wir müssen die Schalke-Entscheidung akzeptieren. Aber Schalke muss sich nun auch darüber bewusst sein, dass sie jetzt eine hohe Verantwortung tragen. Wir wollten eine gemeinsame Lösung, jetzt ist die Lösung, dass wir keine haben."

Das Revierderby: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung