BVB-Geschäftsführer Watzke auf alles vorbereitet

Gündogan-Abgang "als Chance sehen"

Von Marco Heibel
Dienstag, 28.01.2014 | 19:11 Uhr
BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke würde gerne mit Ilkay Gündogan verlängern
© getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Championship
Cardiff -
Leeds (DELAYED)
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Primera División
Real Sociedad -
Real Betis
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Eredivisie
Heerenveen -
Ajax
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Burnley
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Premier League
Newcastle -
Liverpool
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hofft weiterhin auf eine Vertragsverlängerung mit Spielmacher Ilkay Gündogan. Im Falle eines Scheiterns der Gespräche müsse der Klub allerdings das Beste aus der Situation machen.

"Natürlich bist du immer bemüht, deine Leistungsträger zu behalten, das ist völlig normal. Und genauso deshalb wollen wir auch mit Ilkay unbedingt verlängern", erklärte Watzke bei "Sky Sport News HD". Allerdings dürfe man bei einem möglichen Abgang nicht in Panik verfallen: "Man muss einfach das auch wieder als Chance sehen."

Der 54-Jährige erinnerte daran, dass die Borussia bereits mehrfach den Verlust eines Leistungsträgers kompensiert habe: "Wir haben 2011 Nuri Sahin verloren, der war Bundesliga-Spieler des Jahres und wir haben es aufgefangen." Das Gleiche sei ein Jahr später bei Shinji Kagawa gelungen.

Idealerweise nur Lewandowski verlieren

Genauso ist Watzke davon überzeugt, "dass wir das auch dieses Jahr kompensieren." Dabei räumte er allerdings ein, dass "wir das idealerweise so hinbekommen, dass auch nur ein Spieler wieder geht, nämlich Robert Lewandowski."

Der polnische Torjäger wechselt nach der Saison ablösefrei zu Bayern München. Gündogans Vertrag beim BVB läuft dagegen noch bis 2015. Allerdings wird der langzeitverletzte Mittelfeldstar auch mit dem FC Barcelona, Real Madrid und Manchester United in Verbindung gebracht.

Der BVB im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung