Dienstag, 21.01.2014

Wilmots über de Bruynes Wechsel

"Wolfsburg ist der richtige Klub für ihn"

Belgiens Nationaltrainer Marc Wilmots ist über den Wechsel von Mittelfeldspieler Kevin de Bruyne zum Bundesligisten VfL Wolfsburg sehr erfreut.

Voller Einsatz: Marc Wilmots führte Belgien erstmals seit zwölf Jahren wieder zu einer WM-Endrunde
© getty
Voller Einsatz: Marc Wilmots führte Belgien erstmals seit zwölf Jahren wieder zu einer WM-Endrunde
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Es ist super für Kevin, für Wolfsburg und sehr gut für unsere Nationalmannschaft, dass er wechseln konnte", sagte Wilmots der "Sport Bild" und ergänzte: "Um glücklich zu sein, muss Kevin regelmäßig spielen. Das wird er beim VfL wieder tun. Wolfsburg ist der richtige Verein für ihn, um seine Klasse zu zeigen. Kevin wird beim VfL wieder Spaß am Fußball haben."

De Bruyne, der bei seinem vorherigen Klub FC Chelsea kaum zum Zug gekommen war, werde sich bei den Wölfen für die WM in Brasilien in Topform bringen, glaubt Wilmots: "Jeder weiß, dass das Tempo und das Niveau in der Bundesliga sehr hoch sind. Das kommt Kevin zugute, nachdem er bei Chelsea monatelang kaum spielte."

Wilmots früherer Klub Schalke 04 hatte auch Interesse am 22-Jährigen Interesse gezeigt, die geschätzte Ablösesumme von 22 Millionen Euro, die Wolfsburg an Chelsea überwiesen haben soll, schreckte den Champions-League-Achtelfinalisten aber offenbar ab.

Belgiens Nationalmannschaft im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Mario Gomez erzielte in der abgelaufenen Saison 16 Treffer für die Wölfe

Medien: Gomez darf Wolfsburg bei Abstieg verlassen

Beim Relegations-Derby kam es zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen den Fanlagern

"Entschlossenes Vorgehen gegen Gewalttäter" beim Relegations-Derby

Mario Gomez vom VfL Wolfsburg traf gegen Eintracht Braunschweig

Gomez: "Hand? Mir auch egal"


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.