Freitag, 31.01.2014

Bayer-Sportchef über FCB-Dominanz

Völler wäre glücklich über "Vizekusen"

Der Dominanz von Rekordmeister Bayern München in der Fußball-Bundesliga hat nichts mit der Schwäche der Konkurrenz zu tun. Davon ist jedenfalls Rudi Völler überzeugt.

Rudi Völler fungiert seit 2005 als Sportdirektor bei Bayer Leverkusen
© getty
Rudi Völler fungiert seit 2005 als Sportdirektor bei Bayer Leverkusen

"Die anderen haben nicht geschlafen. Das war ein Prozess, eine Entwicklung. Das haben die Bayern sich verdient", sagte der Sportchef von Bayer Leverkusen im Interview mit dem Sport-Nachrichtensender Sky Sport News HD.

Angesichts von 13 Punkten Rückstand vor dem 19. Spieltag auf den souveränen Tabellenführer hat Völler den Titel bereits abgeschrieben: "Ich war bislang immer gegen die Bezeichnung Vizekusen, aber in dieser Saison wäre ich sehr froh und glücklich, wenn wir Zweiter würden."

Alle Infos zu Bayer Leverkusen

Das könnte Sie auch interessieren
Sandro Wagner bejubelt seinen Siegtreffer gegen die Werkself

Wagners kuriose Bude bringt 1899 den Dreier

Claudio Pizarro erzielte das Ausgleichstor für Werder Bremen

Joker Pizarro verdirbt Korkuts Bayer-Debüt

Das 2:0: Pierre-Emerick Aubameyang netzt zum 20. Mal in dieser Saison ein

BVB schenkt Bayer ein und macht Boden gut


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
25. Spieltag

Bundesliga, 26. Spieltag

Bundesliga, 25. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.