Donnerstag, 09.01.2014

Abgang nach Italien oder England möglich

Dost: „Ich muss jetzt spielen“

Unter Dieter Hecking kommt Bas Dost beim VfL Wolfsburg nicht richtig zum Zug. Der Niederländer fordert mit Blick auf die WM mehr Spielanteile, ansonsten sei auch ein Wechsel möglich.

Bas Dost (r.) ist mit seinen Spielanteilen unter Dieter Hecking unzufrieden
© getty
Bas Dost (r.) ist mit seinen Spielanteilen unter Dieter Hecking unzufrieden

"Ich muss jetzt spielen, ich bin 24, bald kommt die WM. Ich bin doch nicht hierher gekommen, um mein Geld auf der Bank zu verdienen", sagte Dost gegenüber dem "Kicker".

In der Hinrunde kam Dost beim VfL lediglich zu fünf Einsätzen über insgesamt 59 Minuten. Zu wenig für die Ansprüche des Angreifers, der vor seinem Wechsel nach Niedersachsen mit 32 Toren stärkster Angreifer in der niederländischen Eredivisie war.

Abschied aus Wolfsburg denkbar

"Eigentlich mache ich immer Tore, für mich ist das normal. [...] Unter Magath und Köstner habe ich immer gespielt. Dann kommt ein neuer Trainer und entscheidet anders. Das ist Fußball", so der 24-Jährige.

Er könne mit der aktuellen Situation nicht zufrieden sein, sagt Dost weiter und will auch einen vorzeitigen Abgang aus Wolfsburg nicht ausschließen: "Es ist noch ein Thema. Jeder redet über Arnheim, aber ich höre auch viel aus England und Italien."

Bas Dost im Steckbrief

Jonas Schützeneder

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.