Comeback gegen Gladbach möglich

Robben: Noch keine Vertragsgespräche

Von Jonas Schützeneder
Donnerstag, 09.01.2014 | 15:35 Uhr
Arjen Robben (r.) gibt sich in puncto Vertragsverlängerung gelassen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Der niederländische Angreifer bleibt vor möglichen Vertragsverhandlungen gelassen. Den anstehenden Konkurrenzkampf innerhalb des Kaders sieht er positiv.

"Wir haben bislang nicht miteinander gesprochen. Ich warte ruhig ab. Wenn Bayern etwas will, dann höre ich mir das gerne an. Ich bin da ganz entspannt. Wenn der Verein es will, dann ruft er mich wahrscheinlich an", sagte Robben gegenüber dem "Kicker".

Er wisse mittlerweile sehr gut, was er am FC Bayern habe, und auch umgekehrt. In der laufenden Saison überzeugte der Flügelstürmer mit starken Leistungen, bevor er im Pokalspiel gegen den FC Augsburg eine Risswunde am Oberschenkel erlitt und sich danach vorzeitig in die Winterpause verabschieden musste.

Comeback gegen Gladbach möglich

"Ich glaube, ich brauche aber noch ein paar Tage, bis ich ins Mannschaftstraining einsteigen kann. Ich bin aber fünf Wochen nach der Verletzung sehr gut im Plan, alles läuft positiv", verrät der Nationalspieler. Ein Comeback zum Rückrundenstart gegen Mönchengladbach hält er aktuell für möglich.

Dass der Konkurrenzkampf im Mittelfeld des FC Bayern nach seiner Rückkehr weiter zunehmen wird, ist ihm durchaus bewusst. "Ich sehe das nur positiv. In der Rückrunde passiert doch bestimmt leider auch wieder was. Die Hinrunde hat gezeigt, dass wir den gesamten Kader benötigen", meint Robben.

Bayern München im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung