Niederländer lobt Bayern-Neuzugang

Robben: Lewandowski "super Spieler"

SID
Sonntag, 05.01.2014 | 13:30 Uhr
Arjen Robben hat in der aktuellen Bundesliga-Spielzeit bisher sechs Saisontore erzielt
© getty
Advertisement
Copa Sudamericana
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Paranaense -
Gremio
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom

Arjen Robben hat den nun feststehenden Transfer von Borussia Dortmunds Torjäger Robert Lewandowski zum FC Bayern München mit großer Freude aufgenommen.

"Ich finde, das ist ein super Spieler, ein richtig Guter, der gehört zu den weltbesten Stürmern", sagte der Niederländer in Doha/Katar dem TV-Sender "Sport1".

Der 29-Jährige war bereits vor der Anreise des Rekordmeisters am Sonntag individuell ins Trainingslager geflogen.

Lewandowski, der im Sommer ablösefrei zum FC Bayern wechselt und einen Fünf-Jahres-Vertrag unterschrieb, mache "unseren Kader noch besser, und wir sind schon richtig stark. Das ist also nur positiv", sagte Robben.

Die Münchner hatten die Verpflichtung des Polen, die schon lange ein offenes Geheimnis war, am Samstagabend offiziell verkündet.

Zufrieden mit eigener Genesung

Robben selbst, der an einer Knieverletzung aus dem DFB-Pokal-Spiel beim FC Augsburg (2:0) laboriert, ist mit dem Fortschritt seiner Genesung zufrieden. "Es geht gut voran. Der Urlaub war super, ich habe mich gut erholen können und gleichzeitig den Aufbau gemacht", sagte er.

Einen Zeitpunkt für die Rückkehr ins Mannschaftstraining lässt der niederländische Nationalspieler aber weiterhin offen. "Ich fange mit individuellen Einheiten an, dann schauen wir von Tag zu Tag, wie es geht. Wir warten ruhig ab und werden jeden Tag versuchen zu steigern."

In Bezug auf eine baldige Verlängerung seines noch bis 2015 laufenden Vertrages bleibt Robben nach wie vor gelassen. "Wir warten ruhig ab. Wahrscheinlich wird noch gesprochen, das kann in einer Woche oder in ein paar Monaten sein", sagte Robben. Er fühle sich wohl, der Verein wisse, "was er an mir hat. Da gibt es keine Geheimnisse."

Arjen Robben im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung