TSG-Manager schraubt Erwartungen zurück

Rosen: "Platz 15 wäre gut"

Von Alice Jo Tietje
Donnerstag, 30.01.2014 | 14:10 Uhr
Alexander Rosen scheint zufrieden - Markus Gisdol weniger
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

In der Liga läuft es für die TSG 1899 Hoffenheim nicht: nur ein Sieg aus den letzten acht Partien. Platz 13 und der Kampf gegen den Abstieg kommt daher nicht sehr überraschend. Manger Alexander Rosen erklärte nun, er wäre mit Platz 15 am Ende sehr zufrieden - erhöhte aber gleichzeitig den Druck aufs Team.

Zuletzt hagelte es für die Kraichgauer eine 0:4-Niederlage gegen Nürnberg, der Relegationsplatz ist nur noch zwei Punkte entfernt. Schon in der letzten Saison hatte man in den Relegationsspielen nur knapp den Gang in die 2. Liga vermieden. Dementsprechend bescheiden sind die Erwartugen.

"Wir haben immer gesagt: Wenn wir einen Platz besser abschneiden als letztes Jahr, dann ist das eine sehr gute Saison", erklärte Manager Alexander Rosen gegenüber der "Bild". "Wir hatten den Klassenerhalt knapp geschafft, wussten was auf uns zukommt. Von Platz zehn bis 18 ist es richtig eng und heiß umkämpft. Vielleicht so eng, wie schon viele, viele Jahre nicht mehr", analysierte der 34-Jährige.

Kritik an der Mannschaft

"Unser Anspruch ist, dass wir uns in dieser Gruppe von Mannschaften behauptet, dass wir auch nächstes Jahr wieder Bundesliga spielen. Das ist unser klares Ziel." Allerdings zeigt sich der Manager mit der Leistung seines Teams nicht zufrieden: "So wollen wir die Mannschaft vom Ergebnis und der Leistung nicht mehr sehen".

Mit dem Hamburger SV wartet auf die Hoffenheimer nun ein Duell gegen den Abstieg. Nur zwei Punkte Zähler liegt das Team von Markus Gisdol vor den Hanseaten - ein Sieg würde einen direkten Konkurrenten also erst einmal distanzieren.

Hoffenheim im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung