Atletico Madrid im Gespräch

Medien: Firmino will TSG verlassen

Von Marco Heibel
Mittwoch, 22.01.2014 | 11:01 Uhr
Roberto Firmino könnte die TSG schon im Sommer verlassen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

1899 Hoffenheim droht am Saisonende der Verlust von Top-Scorer Roberto Firmino. Der Brasilianer hat offenbar das Interesse zahlreicher internationaler Top-Vereine geweckt. Der 22-Jährige selbst träumt von einem Wechsel ins Ausland, will sich aber zunächst voll auf die Rückrunde mit der TSG konzentrieren.

Wie "Sport Bild" berichtet, haben Paris St. Germain, Inter und AC Milan, Juventus Turin, Atletico Madrid sowie einige russische Klubs ein Auge auf Firmino geworfen. Der achtfache Torschütze der laufenden Saison ist noch bis 2015 an die Kraichgauer gebunden, er soll den Verein im Sommer aber wohl für eine zweistellige Millionen-Ablöse verlassen dürfen.

"Vom Interesse aus Russland und von Atletico habe ich gehört", sagte Firmino dem Sportmagazin: "Ich hoffe schon, dass ich irgendwann mal bei einem europäischen Top-Klub spielen werde. Es ist wichtig für mich, irgendwann einmal international zu spielen. Wann das sein wird, kann ich nicht sagen."

Firmino beteuerte, seinen Abgang keineswegs forcieren zu wollen: "Ich habe einen Vertrag bis 2015 in Hoffenheim. Ich habe mich hier sehr gut entwickeln können, fühle mich wohl und will helfen, unsere Ziele zu erreichen." Nach dem Saisonende "werden wir sehen, wie es weitergeht."

Roberto Firmino im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung