Vertrag von Arjen Robben läuft 2015 aus

Hoeneß: "Werden Lösung finden"

Von Oliver Maywurm
Montag, 02.12.2013 | 09:19 Uhr
Erfolgsgarant: Uli Hoeneß möchte Arjen Robben länger beim FC Bayern unter Vertrag haben
© getty
Advertisement
International Champions Cup
FrLive
Man United -
Man City
Club Friendlies
Fr13:30
Inter Mailand -
FC Schalke 04
1. HNL
Fr20:00
Dinamo Zagreb -
Cibalia
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Senhua -
Beijin Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

Arjen Robben ist beim FC Bayern München derzeit in der Form seines Lebens - im Gegensatz zu anderen Stars gab es aber noch keine Gesprächeüber einen neuen Vertrag. Jetzt hat sich Präsident Uli Hoeneß eingeschaltet und ein Machtwort gesprochen.

Sechs Tore und drei Assists in der Bundesliga, drei Treffer sowie fünf Vorlagen in der Champions League. Arjen Robben trug maßgeblich zur momentanen Vormachtstellung des FC Bayern München bei. Am vergangenen Spieltag besorgte er per Doppelpack beinahe im Alleingang den 2:0-Heimsieg gegen Eintracht Braunschweig.

Über eine vorzeitige Vertragsverlängerung wurde mit Robben bis dato jedoch nicht gesprochen. Und das, obwohl mit Toni Kroos, David Alaba und Jerome Boateng, deren Kontrakte auch bis Sommer 2015 datiert sind, bereits über einen weiteren Verbleib verhandelt wurde.

Hoeneß bleibt gelassen

Der 29-Jährige setzt sich dennoch nicht unter Druck: "Ich bringe meine Leistung. Ich habe nicht das Gefühl, dass ich mich beweisen muss. Die wissen, was ich kann", sagte er gegenüber "Bild". Einer davon ist Uli Hoeneß.

Der mahnt gegenüber dem "Kicker" zu Gelassenheit. "Das sind noch eineinhalb Jahre, daher verstehe ich die Aufregung nicht", beschwichtigt der Präsident und fügt an: "Arjen weiß, was er an uns hat, und wir wissen, was wir an ihm haben. Zu gegebener Zeit werden wir eine Lösung finden."

"Ich weiß, wann ich Vollgas geben kann"

Zunächst liegt Robbens Fokus weiterhin auf dem Sportlichen. Da glänzte der Vize-Weltmeister nicht zuletzt wegen des starken Rückgangs an verletzungsbedingten Ausfällen. Erst jeweils eine Partie in Bundesliga und Champions League verpasste er in dieser Saison, vergangene Spielzeit musste er im gleichen Zeitraum elf Mal pausieren.

"Ich habe meinen Körper gut kennengelernt", erklärt der niederländische Star, der inzwischen ein besseres Gefühl dafür entwickelt hat, welches Pensum er sich zumuten sollte: "Ich weiß, wann ich Vollgas geben kann und wann ich mich zurücknehmen muss." Auf dem Platz überwiegen aktuell die Vollgas-Auftritte.

Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer freut besonders, dass sein Schützling nach verheerenden Elfmeter-Fehlschüssen im Saisonfinale 2012 die eindrucksvolle Antwort lieferte: "Ich freue mich für ihn, weil man sich vorstellen kann, welche Stahlbäder er überstehen musste."

Arjen Robben im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung